Durchgehalten:
Dirk Leonhardt finisht 30-fache Langdistanz und holt sich den Triathlon-Weltrekord

Der Weltrekord-Versuch ist geglückt: Dirk Leonhardt hat mit fast 7.000 Kilometern den längsten Triathlon der Welt absolviert und sichert sich damit einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde.

Nach 45 Tagen und insgesamt 6.920 Kilometern im Wasser, auf dem Rad und der Laufstrecke ist Dirk Leonhardt im Ziel. Der 38-Jährige aus Bruchköbel im Rhein-Main-Gebiet hat Anfang Juli mit seinem Projekt begonnen und nur in der Nacht Pausen eingelegt. Die 200 Kilometer der ersten Disziplin absolvierte er innerhalb von acht Tagen in einem Badesee, bevor es mit dem Rennrad 5.400 Kilometer an Rhein und Main entlang ging – täglich 16 bis 18 Stunden. Zwischendurch wurde Leonhardt von einem Sturz ausgebremst, bei dem er in ein parkendes Auto gefahren war. Hinzu kamen zwei kleinere Defekte am Rad, die aber zügig behoben werden konnten. Die Laufstrecke von insgesamt 1.320 Kilometern führte durch und um Leonhardts Wohnort und bestand aus einer gut 20 Kilometer langen Runde, die er täglich drei- bis viermal absolvierte.

Einen Schritt vor den anderen

Die Zeit spielte bei dem Projekt keine Rolle, dem Familienvater ging es nur darum, die Distanz zu bewältigen. So war er bei der letzten Disziplin mehr gehend als laufend unterwegs und benötigte für jede Laufrunde knapp vier Stunden bei einer Geschwindigkeit von rund elf Minuten pro Kilometer. Zu allem Übel plagten Leonhardt nicht nur schmerzhafte Blasen, sondern auch eine Entzündung der Faszien im linken Fuß – bereits seit dem ersten Lauftag. Temperaturen jenseits der 30 Grad machten das Unterfangen ebenfalls nicht einfacher. Doch Dirk Leonhardt konnte jeden Tag auf zahlreiche Unterstützer setzen, die ihm sowohl auf als auch neben der Strecke Beistand leisteten.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen
2 Kommentare
  1. Florian

    Bei allem Respekt vor der Leidensfähigkeit, aber mehr als den Jahresurlaub verbraten und die Kinder währenddessen komplett der Frau überlassen? Meine Frau würde mir da sonst was erzählen 🙂
    Immerhin: Ziel erreicht!

  2. Anja

    Kann mir einer sagen, weshalb er für einen 30-fachen Ironman 200 Km schwimmen muss ? Genügen da nicht 114 km ?

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.