Samstag, 4. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneFrodeno vs. Lange bei Challenge Gran Canaria

Frodeno vs. Lange bei Challenge Gran Canaria

Die Challenge Gran Canaria am 24. April ist eines der ersten europäischen Rennen des Jahres 2021 – und es wartet gleich mit einem echten Leckerbissen auf: Auf der drittgrößten Kanareninsel kommt es zum Aufeinandertreffen der Ironman-Weltmeister Jan Frodeno (2015, 2016 und 2019) und Patrick Lange (2017 und 2018).

Lange hatte seinen Start bereits vor zwei Wochen verkündet: “Nach vier Wochen Trainingslager von Mitte Februar bis Mitte März auf den Kanaren haben wir die sehr guten Grundlagen aus dem Winter über eine spezifische Vorbereitung weiterentwickelt. Im Rahmen der Coronaauflagen konnten wir in unserer kleinen Trainingsgruppe auf Lanzarote ideal trainieren. Ich freue mich riesig auf meinen ersten Formtest der Saison Ende April.”

Frodeno zurück nach “Boxenstopp”

- Anzeige -

Heute zog Jan Frodeno nach: “Nach einem kurzen Boxenstopp sind wir zurück im Rennen”, verkündete der Olympiasieger von 2008 auf seinem Instagram-Kanal. “Noch zehn Tage bis zur Challenge Gran Canaria mit einem tollen Kurs und ein paar ordentlichen Steigungen. Game on!” Auch Andreas Böcherer hatte bereits seinen Start beim Challenge-Rennen verkündet.

Der Kurs auf Insel im Atlantik gilt als herausfordernd: “Die Strecke des Mitteldistanz-Triathlons wird anspruchsvoll und abwechslungsreich sein”, schreibt der Veranstalter auf seiner Website. “Die Landschaft ist einzigartig, abwechslungsreich und technisch, wo Liebhaber eines guten ehrlichen Kurses glänzen werden.” Das 1,9 Kilometer lange Schwimmen wird auf einem 2-Runden-Kurs vor dem Playa de Anfi im Süden der Insel ausgetragen, die 90-Kilometer-Radstrecke führt über vier Runden an der hügeligen Küste entlang. Auch der Halbmarathon wird über vier Runden ausgetragen.


In einer ersten Version des Beitrags hieß es, Andreas Böcherer würde seine Saison auf Gran Canaria beginnen. Böcherer war bereits beim Ironman 70.3 Dubai am Start und hat dort den 14. Platz belegt.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

8 Kommentare

  1. Patrick Lange macht noch Triathlon? 😉 Hoffe, sein Rennen läuft ohne Magen- / Technik- / sonstige Probleme. Bin gespannt, wie hoch Frodenos Vorsprung sein wird. Schön, dass Rennen stattfinden!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge