Samstag, 25. Mai 2024

Neues Rennformat Swim & Bike: Frankfurt City Triathlon baut Angebot aus

ingo kutsche Frankfurt City Triathlon: Auch beim neuen Rennformat Swim & Bike geht es vor traumhafter Kulisse im Langener Waldsee los.

„Wir möchten unser Angebot vielfältiger gestalten und damit den Einstieg in die längeren Distanzen des Triathlons erleichtern“, sagt Annette Albers von Eventpower, dem Veranstalter des Frankfurt City Triathlons. Deshalb ist bei der 13. Auflage der Veranstaltung am 6. August 2023 ein Swim & Bike neu im Programm, das damit auf fünf Wettkämpfe erweitert wird. Das neue Rennen findet parallel zu den vier bereits bestehenden Formaten unterschiedlicher Streckenlängen statt.

Zwei Kilometer im Waldsee, 80 Kilometer auf dem Rad und ein paar Meter zu Fuß

Das neue Rennformat Swim & Bike startet ebenfalls am Langener Waldsee, dort sind zwei Kilometer auf der Schwimmstrecke zu bewältigen. Anschließend geht es für 80 Kilometer aufs Rad, ehe die Swimbiker ihre Räder in der Wechselzone 2 auf dem Roßmarkt abstellen und nur noch die letzten Meter auf der Zielgeraden laufend absolvieren müssen, um ihr Rennen erfolgreich zu beenden. Das könnte für viele Teilnehmer ein guter Einstieg in den Triathlon sein, glaubt der Veranstalter. „Außerdem“, so Annette Albers, „gibt es immer wieder Athletinnen und Athleten, die es aus gesundheitlichen Gründen nicht schaffen, die Laufstrecke zu absolvieren.“

- Anzeige -

Ein Event für Jedermann – auch für Lange, Funk und Kienle

Die vier Rennformate mit Jedermann-, Sprint-, olympischer Distanz und Mitteldistanz bleiben beim Traditionsrennen in Frankfurt in der bekannten und beliebten Form bestehen. Insbesondere auf der Mitteldistanz war die Nachfrage zuletzt sehr hoch. Der City Triathlon in Frankfurt versteht sich in erster Linie als Event für Jedermann, aber in den Siegerlisten stehen allerhand bekannte Namen: Sebastian Kienle, Patrick Lange, Frederic Funk, Mika Noodt, Daniela Bleymehl oder Laura Zimmermann.    

Übrigens: Die Erweiterung des Konzepts um Swim & Bike wird Eventpower auch auf zwei Rennen in Baden-Württemberg übertragen, den Triathlon Mühlacker am 23. Juli 2023 und den Kraichgau Summertime Triathlon am 13. August 2023.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

7 Kommentare

  1. Quatsch, warum muß man die gute Idee (alle 3 disziplinen) so verwässern und dann noch parallel zu den jeweiligen Veranstaltungen. Wenn ich als Triathlet (mache immer meine 3 Disziplinen) wo mitmache, will ich auch so behandelt werden. Alles so richtig dekadent !!!! Pfuii deibel.

  2. Ich wiederhol mich: Fußkranke etc. können den abgespeckten Triathlon gerne allein in einem Wettkampf separat machen, aber b i t t e nicht vermischt werden mit einem regulären Wettkampf (alle 3 Disziplinen). Meine Missachtung allen denen, die diesen „Mischmasch“ unterstützen, in dem sie daran teilnehmen. An den Veranstalter: bitte nicht mischen, auch wenn die Geldgier groß ist. Danke.

    • Willst du etwa alles zweimal absperren? Für die wahrscheinlich sehr viel weniger starter? Keine Sorge, ich nehme dir garantiert nicht den Glanz und die glorie wenn du irgendwo im oberen Mittelfeld ins Ziel keuchst.

      Ich zähle dieses Jahr zu den fußkranken und freue mich dass ich wenigstens ein bisschen rennfeeling haben kann. Und den FCT würde ich sonst auch unterstützen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Christian Wriedt
Christian Wriedt
Schreiben und Bearbeiten von Texten, Verbesserung der internen Abläufe und Erstellung von Abgabeplänen – das ist der tägliche Dreikampf von Christian Wriedt in der triathlon-Redaktion. Der studierte Sportwissenschaftler ist vor allem aufgrund seiner langjährigen journalistischen Erfahrung verpflichtet worden. Dem Triathlon begegnet der gebürtige Hamburger und leidenschaftliche Fußballer mit großer Neugier und noch größerem Respekt.

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Weltcup-Sieg für Koch, Norseman-Podium für Kienle und harte Bedingungen in aller Welt

So unterschiedlich die Triathlon-Veranstaltungen des vergangenen Wochenendes auch waren, gab es bei vielen davon eine Gemeinsamkeit: schlechte und extreme Witterungsbedingungen. Das konnte die Athletinnen und Athleten jedoch nicht von starken Leistungen abhalten. Ein Überblick.

Dirk Leonhardt gelingt in Frankfurt der längste Triathlon auf Eis

Glatt durch ohne Ausrutscher: Ultratriathlet Dirk Leonhardt legte auf einem Eis-Oval in Schlittschuhen, auf dem Rad und laufend insgesamt 164,4 Kilometer zurück. Damit stellte der 40-Jährige bei diesem Charity-Projekt eine neue Bestmarke für einen Eistriathlon auf.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar