Neustart für die Olympiaqualifikation

Der Zeitraum für Triathleten, die Qualifikation für die Olympischen oder Paralympischen Spiele in Tokio zu schaffen, beginnt am 1. Mai. Das hat der internationale Verband World Triathlon bekannt gegeben. Dabei läuft der Qualifikationszeitraum für die Olympischen Spiele bis zum 21. Juni, während Paratriathleten bis zum 15. Juli Zeit haben. Auch die seit März 2020 eingefrorenen Weltranglisten werden am 1. Mai wieder eröffnet.

Sechs Wettkämpfe auf drei Kontinenten

Das Zeitfenster für die Olympiaqualifikation hält somit sechs Rennen auf drei Kontinenten für die Athleten bereit, in denen sich die Chance bietet, den Traum von den Olympischen Spielen in Tokio (23. Juli bis 8. August) zu realisieren: bei den World-Triathlon-Series-Wettkämpfen in Yokohama (15. und 16. Mai) und Leeds (5. und 6. Juni) sowie bei den World Triathlon Cups in Osaka (8. und 9. Mai), Lissabon (22. und 23. Mai), Arzachena (29. und 30. Mai) und Huatulco (12. und 13. Juni). Auch Kontinentalmeisterschaften und die Mixed-Staffel-Olympiaqualifikation sollen in diesem Zeitraum stattfinden.

- Anzeige -

Vier Qualifikationsrennen für Paratriathleten

Für die Paratriathleten ergibt sich die Möglichkeit, über vier Events den Weg zu den Paralympischen Spielen in Tokio (24. August bis 5. September) zu schaffen. Im Rahmen der World Triathlon Para Series in Yokohama und in Leeds, sowie über die Rennen des World Triathlon Para Cups in Besançon (12. und 13. Juni) und A Coruna (20. Juni). Die Kontinentalmeisterschaften werden in dem Zeitfenster ebenfalls ausgetragen.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.

Verwandte Artikel

Einzelzeitfahren und Triathlon: Taylor Knibb startet in (mindestens) zwei Wettkämpfen bei Olympia

Triathlon oder nur Radfahren? Taylor Knibb hat sich für beides entschieden und sich in zwei Sportarten für die Olympischen Spiele in Paris qualifiziert.

Punkte für die Olympiaquali: Lasse Priester bei World Triathlon Cup in Hongkong

Zwei deutsche Athleten starten beim Weltcup in Hongkong in die Wettkampfsaison 2024. Für einen geht es dabei um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar