Nicola Spirig siegt bei Challenge Gran Canaria

Nicola Spirig ist die Siegerin der Challenge Gran Canaria 2021. Die 39-jährige Schweizerin, die im Juli an ihren fünften Olympischen Spielen teilnehmen will, feierte im Süden der Kanareninsel einen ungefährdeten Sieg.

Sara Perez Sala wie in Miami

Um 9:01 Uhr deutscher Zeit fiel der Startschuss für die Profi-Frauen. Bereits auf der ersten der beiden Schwimmrunden setzte sich die Sanierin Sara Perez Sala an die Spitze vor Nicola Spirig und der Niederländerin Sarissa de Vries, die fast zeitgleich auf die zweite Runde gingen. Auch nach der zweiten Schwimmhälfte war es Perez Sala, die nach 23:25 Minuten als Erste aus dem Wasser stieg, zehn Sekunden vor Spirig und de Vries. Auf dem vierten Platz folgte Lisa Norden vor Anna-Lena Best-Pohl, die als erste Deutsche nach 24:24 Minuten das Wasser verließ. Lena Gottwald lag nach dem Schwimmen auf Rang 12, Verena Walter folgte mit 28:44 Minuten auf dem 14. Platz.

- Anzeige -

Vorentscheidung auf dem Rad

Nach dem Wechsel war es die Spirig, die die Radstrecke als Erste in Angriff nahm, dicht gefolgt von Perez und de Vries. Die Olympiasiegerin von 2012 hielt ihre Führung, hinter ihr setzte sich Nordén vor de Vries und Perez. Best-Pohl musste auf dem Rad einige Athletinnen vorbeiziehen lassen und ging als Achte in die Wechselzone, Walter fuhr auf dem Rad auf Rang zwölf vor Gottwald. Mit knapp zwei Minuten Vorsprung war es Spirig, die die zweite Wechselzone nach vier Radrunden als Erste verließ, 1:55 Minuten später folgten de Vries und Nordén.

Best-Pohl konnte ihre Position auf dem Rad behaupten und ging nur wenige Sekunden hinter Alexandra Tondeur aus Belgien und der Spanierin Judith Corachan Vaquera mit ungefähr 14 Minuten Rückstand auf die Führende Nicola Spirig auf den abschließenden Halbmarathon.

Spirig läuft ungefährdet ins Ziel

Auch auf der Laufstrecke ließ Spirig nichts anbrennen: Die Schweizerin baute ihre Führung mit jedem Kilometer weiter aus und hatte nach 4,2 Kilometern bereits einen Vorsprung von 2:15 Minuten auf die Verfolgerinnen de Vries und Nordén. Dahinter lag Katrina Matthews auf dem vierten Platz. Mit zwei Minuten Rückstand auf die Athletinnen vor ihr ging Walter allein auf die Laufstrecke, zwei Minuten nach ihr folgte die dritte Deutsche im Rennen, Lena Gottwald, als 13. mit weiteren zwei Minuten Rückstand auf Walter.

Mehr als fünf Minuten vor der Zweitplatzierten lief Nicola Spirig nach 4:05:52 Stunden über die Ziellinie. Auf Platz zwei folgte die Niederländerin Sarissa der Vries nach 4:11:17 Stunden. Das Podium komplettierte Lisa Nordén aus Schweden in 4:11:47 Stunden, 26 Sekunden hinter der Niederländerin, Platz vier belegte die Britin Katrina Matthews. Anna-Lena Best-Pohl konnte im abschließenden Halbmarathon noch einen Platz gutmachen und erreichte die Ziellinie als Siebte nach 4:24:33 Stunden. Verena Walter lief als Zwölfte ins Ziel (4:33:55 Stunden), Lena Gottwald belegte den 14. Platz (4:41:16 Stunden).

Challenge Gran Canaria | Profi-Frauen

24. April 2021 | Anfi, Gran Canaria (Spanien)
PlatzNameNationGesamtzeit1,9 km Swim90 km Bike + T221,1 km Run
1Nicola SpirigSUI4:05:5223:352:19:161:19:31
2Sarissa de VriesNED4:11:1723:382:20:541:23:01
3Lisa NordenSWE4:11:4324:202:20:171:23:23
4Katrina MatthewsGBR4:14:0625:572:23:501:20:29
5Judith Corachan VaqueraESP4:20:2225:342:30:451:20:13
6Sara Perez SalaESP4:23:5223:252:28:091:28:36
7Anna-Lena Best-PohlGER4:24:3324:242:31:471:24:23
8Alex TondeurBEL4:25:4226:492:29:391:25:34
9Maja Stage NielsenDEN4:24:5826:052:30:571:24:57
10Diede DiederiksNED4:27:2828:392:30:381:24:31
12Verena WalterGER4:33:5528:442:31:051:29:20
14Lena GottwaldGER4:41:1627:102:36:171:33:49
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Challenge Gran Canaria | Rebecca Robisch und Leonie Konczalla auf dem Podest

Mit Podiumsplatzierungen für zwei deutsche Athletinnen endete am Samstag die Challenge Gran Canaria. Bei den Männern ging der Sieg nach Großbritannien

Anne Haug und Sam Laidlow siegen auf Gran Canaria

Sam Laidlow hat das Profirennen bei der Challenge Gran Canaria für sich entschieden. Nach 3:40:27 Stunden siegte der Franzose vor seinem Landsmann Mathis Margirier und Aaron Royle. Bei den Frauen gewann Anne Haug in 4:05:38 Stunden vor Diede Diederiks und Megan McDonald.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar