Freitag, 27. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneSilvesterläufe als schneller Jahresausklang für Triathlonprofis

Silvesterläufe als schneller Jahresausklang für Triathlonprofis

blank
(c) Brandedhorse | Dreamstime.com

Ein schneller Zehner gehört für viele Läufer und Triathleten zu einem gelungenen Jahresabschluss. Entsprechend stark sind viele Silvesterläufe besetzt, sodass eine persönliche Bestzeit oder eine gute Platzierung auch noch am letzten Tag des Jahres möglich sind.

Podium für Frederic Funk in München

Der Silvesterlauf in München ist traditionell mit starken Läuferinnen und Läufern besetzt. Doch als Triathlet muss man sich keineswegs verstecken, wie Frederic Funk bewiesen hat. Der 25-Jährige lief in 32:54 Minuten auf Platz drei und hatte damit 1:26 Minuten Rückstand auf den Sieger Aaron Gruen.

Carolin Lehrieder gewinnt in Nürnberg

- Anzeige -

Für Carolin Lehrieder endete das Jahr ganz oben auf dem Treppchen. Mit 37:52 Minuten sicherte sich die 33-Jährige den Sieg beim Nürnberger Silvesterlauf und hatte damit einen komfortablen Vorsprung von 3:15 Minuten auf die Zweitplatzierte Katharina Schmidt.

Boris Stein wird Sechster in Bonn

Nach seinem letzten Rennen als Triathlonprofi beim Ironman Israel im November hat Boris Stein das Jahr 2022 beim Silvesterlauf in Bonn abgeschlossen. Mit 33:13 Minuten landete der 38-Jährige auf Platz sechs und reihte sich damit zwischen Tim Meyer vom Kölner Triathlon Team 01 und Max Komes (SSF Bonn Triathlon) ein.

Platz zwei und drei für Julia Skala und Fabian Eisenlauer im Allgäu

Beim Silvesterlauf Kempten sprang für gleich zwei Triathlonprofis eine Podiumsplatzierung heraus. Julia Skala wurde in 37:13 Minuten Zweite hinter ihrer Vereinskollegin Madlen Kappeler (37:05 Minuten). Fabian Eisenlauer belegte bei den Männern mit 32:21 Minuten Rang drei, wobei die beiden vor ihm platzierten Athleten René Höchenberger und Luca Hilbert zeitgleich nach 31:14 Minuten ins Ziel kamen.

Platz zwei für Franziska Reng in Frankfurt

Der spontane Start beim Spiridon Silvesterlauf in Frankfurt hat sich für Franziska Reng gelohnt. Die ehemalige Marathonläuferin meldete sich erst eine Stunde vor dem Start für das Rennen an und beendete es schließlich nach 35:43 Minuten auf Platz zwei.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge