Donnerstag, 18. April 2024

Profi-Einheit der Woche: Frederic Funks Sweetspot-Intervalle am Berg

Bei der Profi-Einheit der Woche bestaunen wir ein Intervallprogramm, das Frederic Funk auf dem Rad in Girona absolviert hat. Die Ergebnisse quittiert sein Trainer mit einem deutlichen Kommentar.

Silke Insel/spomedis Frederic Funk ist für seine Radstärke bekannt, auch bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft in Lahti gehörte er zu den schnellsten Athleten.

Wenn der Name Frederic Funk fällt, denkt man zuerst an einen starken Radfahrer. Zudem ist der 26-Jährige amtierender Ironman-70.3-Vizeweltmeister und kann auch schnell laufen. Für die Profi-Einheit der Woche betrachten wir dennoch eine Einheit seiner stärksten Disziplin, dem Radfahren. Wie im vergangenen Jahr ist Funk dem Ruf der Trainingsstätte Girona gefolgt und hat dort seine Zelte für den Trainingsmittelpunkt aufgeschlagen. Er ist einer von zwei deutschen männlichen Athleten, die fester Bestandteil der T100-Tour sind. Der Mitteldistanzspezialist legt in dieser Saison seinen Hauptfokus auf das 100-Kilometer-Format der Professional Triathleten Organisation (PTO).

Laborwerte

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Wirklich zufrieden: Anne Reischmann nach den Singaur T100

Mit einer Wildcard durfte Anne Reischmann am vergangenen Wochenende ihren Saisoneinstand bei der T100-Tour in Singapur feiern. Trotz eines sechsten Platzes lief aber nicht alles nach Plan.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar