Mittwoch, 17. April 2024

Gemeinsam einsam in der heimischen Pain Cave

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

- Anzeige -

Auf der Rolle, dem Laufband oder beim Krafttraining: Athleten gehen beim Training in der Pain Cave tagtäglich an ihre Leistungsgrenzen – und darüber hinaus. Oftmals bleiben die „Schandtaten“, sofern man sie nicht über virtuelle Plattformen teilt, der Öffentlichkeit verwehrt. „Niemand sieht, was in den Pain Caves geleistet wird. Welche Hochs und Tiefs die Athleten im Verlaufe einer Trainingssession durchleben. Und wie es ist, dahin zu gehen, wo es richtig weh tut“, schreibt Mario Zozin in der Synopsis zu seinem neuesten Kurzfilm. Und genau das wollte der Kölner Filmermacher mit „The Paincave Project“ ändern. Dafür hat er die intimen und meist schmerzvollen Momente beim Training in den eigenen vier Wänden der drei Hobbytriathleten Annik Winderschmidt, Frank Valtinke Florian Willms sowie von der 3000-Meter-Hindernis-Läuferin Sanaa Schretzmair und der Gewichtheber Markus Patschke mit der Kamera festgehalten. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie möchte Zozin zeigen, dass man in der Pain Cave zwar einsam, aber sicherlich nicht alleine sei.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Mario Zozin ein Phänomen aus der Welt des Triathlons in Form eines Kurzfilms für eine breite Öffentlichkeit sichtbar gemacht. Im 2020 erschienen Film visualisierte er die Begegnung eines Läufers mit dem ominösen Mann mit dem Hammer.

Einblicke in beeindruckende Trainingsstätten

Wie es in den Pain Caves der power&pace-Athleten und den Lesern von tri-mag.de und der Zeitschrift triathlon aussieht, haben wir in mehr als 30 Artikeln mit zahlreichen Bildern und detaillierten Beschreibungen der heimischen Trainingsstätten aufbereitet.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

  1. Einfach klasse! Wer findet sich da nicht wieder. Bin durch den Link auch auf den „Hammermann“ aufmerksam geworden. Beide Filmchen gefallen mir brutal gut. Und sie sind ehrlich. Kein geschminktes Insta-Bling-Bling, sondern Einblicke in unser Training und Seelenleben. Danke Mario!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.

Verwandte Artikel

Training allein: Warum ich es liebe

Von der eigenen Tempowahl über die Flexibilität bis hin zur Möglichkeit, einfach mal abzuschalten: Hier sind meine Gründe, warum Training allein richtig gut sein kann.

BKOOL: Mit Radprofis durch virtuelle Welten fahren

Die Online-Radplattform organisiert die virtuellen Versionen des Klassikers und der Deutschlandtour. Athleten können mit Oscar Freire und Co. in der digitalen Welt fahren.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar