Sonntag, 21. April 2024

Trainieren und Gutes tun: Challenge Family und Rouvy spenden für die Betroffenen des Erdbebens

Auf geht’s: Wer auf Rouvy die 8,7 Kilometer durch Prag schafft, hat eine kleine Hilfe für die Erdbebenregionen geleistet.

Virtueller Ride für den guten Zweck: Challenge Family und Rouvy spenden für die Betroffenen des schrecklichen Erdbebens in der Türkei und in Syrien. Für jeden Athleten, der die speziell angelegte Strecke von 8,7 Kilometer durch die Straßen von Prag erfolgreich absolviert, zahlt der in der tschechischen Hauptstadt ansässige Indoor-Cycling-App-Betreiber Rouvy einen Euro in den Spendentopf.

Triathlonveranstalter Challenge Family legt einen Sockelbetrag dazu, die Organisatoren hoffen, dass auf diese Weise mehr als 35.000 Euro zusammenkommen. Das gesamte Geld geht an das tschechische Rote Kreuz, das seine türkischen und syrischen Kollegen finanziell unterstützt und Hilfsgüter für die Regionen vorbereitet.

- Anzeige -

„Wir brauchen die Hilfe der virtuellen Radgemeinschaft“

Petr Samek, CEO von Rouvy ruft die Athletinnen und Athleten auf, für den guten Zweck in die Trainingsklamotten zu schlüpfen und auf den Smarttrainer zu steigen: „Mit Hilfe der gesamten virtuellen Gemeinschaft von Radfahrern auf der ganzen Welt bin ich zuversichtlich, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, die Betroffenen zu unterstützen. Wir hoffen, dass sich die Türkei und Syrien schnell und vollständig erholen, auch durch unsere gemeinsamen Anstrengungen.“

Auch Jort Vlam, CEO von Challenge Family appelliert an die Radsportgemeinschaft: „Am Leid der Menschen können wir nichts ändern. Aber wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, all diesen Menschen in Not zu helfen. Deshalb zählen wir auf Unterstützung. Bitte schließt euch uns an, damit wir gemeinsam so viel Geld wie möglich sammeln können, um beim Wiederaufbau der Türkei und Syriens zu helfen. Gemeinsam sind wir stark.“

Die Spendenaktion läuft bis zum 5. März

Die Aktion läuft bis zum Sonntag, 5. März. Die ausgewählte Route durch das historische und schöne Prag lässt sich auf Rouvy in einem Zeitfahr-, Renn- oder Just-Ride-Modus fahren. Wer die Strecke ohne Unterbrechung bestreitet und ohne das Realitätsniveau zu senken, hat damit seine Spende hereingefahren.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Christian Wriedt
Christian Wriedt
Schreiben und Bearbeiten von Texten, Verbesserung der internen Abläufe und Erstellung von Abgabeplänen – das ist der tägliche Dreikampf von Christian Wriedt in der triathlon-Redaktion. Der studierte Sportwissenschaftler ist vor allem aufgrund seiner langjährigen journalistischen Erfahrung verpflichtet worden. Dem Triathlon begegnet der gebürtige Hamburger und leidenschaftliche Fußballer mit großer Neugier und noch größerem Respekt.

Verwandte Artikel

7. Oktober 1995: Hellriegels 13-Minuten-Vorsprung reicht (noch) nicht für Hawaii-Sieg

13 Minuten Vorsprung auf Mark Allen bringt Thomas Hellriegel beim sturmgepeitschten Ironman Hawaii 1995 mit vom Rad – doch der Vorsprung reicht nicht. Auch das Frauenrennen verläuft dramatisch.

Philipp, Stratmann, Vogel, Schaufler und Meißner: Die Stimmen zum Saisoneinstieg beim Ironman 70.3 Valencia

Mit dem Ironman 70.3 Valencia eröffnet die Marke mit dem M-Dot die Europa-Saison. Das Rennen im östlichen Teil Spaniens feiert dabei seine Premiere. Mehr als 100 gemeldete Profi-Athleten werden den Start mit dem Sprung vom Ponton in Angriff nehmen. Stimmen zum Saisoneinstieg findest du hier.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar