Samstag, 28. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneTriathlonD-Events-Series mit echten Klassikern

TriathlonD-Events-Series mit echten Klassikern

blank
Jan Papenfuss Der Zieleinlauf in Heilbronn befindet sich direkt in der Altstadt auf dem Marktplatz.

Heilbronn, Schliersee, Tübingen und Nürnberg haben alle etwas gemeinsam, sie sind in der Saison 2023 Teil der TriathlonD-Events-Series. Das heißt nicht, dass es eine Gesamtwertung gibt, vielmehr ist TriathlonD der Veranstalter aller vier Rennen, die von Juni bis August stattfinden.

Triathlon Heilbronn

Am 11. Juni findet einer der beliebtesten Triathlons in Süddeutschland statt. Neben dem Zieleinlauf direkt auf dem Marktplatz der Altstadt bietet auch die abwechslungsreiche Radstrecke durch die Weinregion Heilbronnerland mit etlichen Hügeln eine schöne Abwechslung für alle Starterinnen und Starter. Angeboten werden drei verschiedene Distanzen. Dabei kann ein jeder auf seine Kosten kommen, wenn es entweder über die Sprintdistanz, die Kurzdistanz oder die Mitteldistanz geht. Alle drei Distanzen können sowohl im Einzel, als auch in der Staffel gemeistert werden. Meldeschluss ist der 31. Mai. Drei Preisstufen, die nach Teilnehmerzahl gestaffelt sind, entscheiden über die Höhe der Startgebühr, durch die aktuelle Meldezahl befindet sich die momentane Gebühr in der zweiten Preisstufe.

- Anzeige -

Hier kommst du zur Anmeldung.

Alpentriathlon Schliersee

Ein imposantes Ambiente bietet der Alpentriathlon in Schliersee. Der Start im gleichnamigen See, umgeben von einem wunderschönen Bergpanorama, gibt dabei nur den Auftakt auf einen Kurs, der es in sich hat. Die Radstrecke, die zum Spitzingsee führt, wo auch der abschließende Lauf stattfindet, hat einen Anstieg von gut 350 Höhenmetern. Der Triathlon, der über die Sprint- und Kurzdistanz sowie Staffel ausgetragen wird, findet am 25. Juni statt. Die ersten 100 Teilnehmer zahlen für einen Sprintdistanz-Startplatz 60 €, in den weiteren Preisstufen dann 80 und 90 €. Die Anmeldung öffnet am 13. Januar.

Hier kommst du zur Anmeldung.

Triathlon Tübingen

Nach dreijähriger Pause feiert der Triathlon Tübingen am 23. Juli sein Comeback. Mit Rennaktion über die Sprint- und Kurzdistanz im Neckar, durch den Schönbuch und am Ende dann in der Altstadt von Tübingen, bietet der Triathlon im Herzen Baden-Württembergs eine perfekte Kulisse. Der Zieleinlauf, der über die Eberhardsbrücke führt, wird am gleichen Wochenende die 1. Triathlon Bundesliga begrüßen. Staffeln können ebenso wie Einzelstarts über beide Distanzen gemeldet werden, Meldeschluss ist der 12. Juli.

Hier kommst du zur Anmeldung.

Triathlon Nürnberg

Über die Sprint- und Kurzdistanz kann man auch in Nürnberg an den Start gehen. Wie bei allen drei anderen Events, gibt es ebenso am 13. August die Chance, die Strecke mit zwei weiteren Athletinnen oder Athleten als Staffel zu teilen. Der Zieleinlauf befindet sich direkt am Hauptmarkt. Der Kurs hat ein insgesamt flaches Profil, weshalb er gerade für Triathlon-Einstieger eine gute Option ist, die erste Wettkampfluft zu schnuppern.

Hier kommst du zur Anmeldung.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.
- Anzeige -

5 Kommentare

    • TriathlonD ist der Hashtag/Auftritt für TriahtlonDeutschland und steht für unseren Verband, die DTU.
      Über eine gGmbH werden (ggf. vorübergehend) Rennen veranstaltet, die z.B. wichtig für die Ligadurchführung sind und deren bisherige Veranstalter diese nicht mehr durchführen können.
      So bleiben auch Klassiker für uns Sportler erhalten – z.B. nach der pandemiebedingten Aufgabe des Veranstalters der Challenge Heilbronn.

  1. Naja neue IM oder Challenge Rennen werden hier auch angekündigt…
    Das sind Rennen die man sich noch leisten kann. Finde die Infos gut! Es gibt ja bei einigen anderen Artikeln nicht wenige Kommentare die sich nicht gerade wohlwollend über die Marke IM äußern. Hier sind Alternativen

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge