Freitag, 3. Februar 2023
EquipmentComputerhalter für Aerolenker im Test

Computerhalter für Aerolenker im Test

Es ist ein Phänomen, das wohl vielen Triathleten bekannt sein sollte: Oft dauert es lange Zeit, bis das Triathlon-Rad mit viel Aufwand fertig aufgebaut ist und an jeder Schraube im Hinblick auf eine optimale Aerodynamik gestellt wurde. Und dann muss der Computer noch irgendwie dran. Je nach Lenkermodell und Computer kann das ganz schön knifflig werden und oft hängt der dann irgendwie und schief am Lenker. Größtes Problem ist dabei meist, dass der Computer viel zu weit hinten liegt und bei jedem Blick darauf der Kopf bewegt werden muss. Weil der Radcomputer außerhalb des Sichtfeldes liegt – nicht nach vorn auf die Straße, wo die Musik spielt – ist der Blick nach unten gefährlich. Außerdem ist die Bewegung wenig aerodynamisch und der Aerohelm steht dabei mit seinem Schweif im Wind. Den Computer immer im Blick zu haben, ist also bisher nicht ganz einfach (siehe Grafik 1). 

blank
Hersteller Bei den meisten Halterungen der Radcomputer geht der Blick nach unten (Grafik 1).
blank
Marcus Baranski TT Race Computer Mount 76 Projects Einzelteile

Individuelle Lösung aus Großbritannien

Wir haben mit einem Produkt aus Großbritannien eine gute Lösung gefunden und zwar mit dem TT Race Computer Mount von 76 Projects. Der kommt nämlich in so vielen modular zu kombinierenden Einzelteilen, dass er auf alle Längen zu justieren ist und von ganz schmal mit 60 Millimetern bis 100 Millimetern (Mitte-Mitte) alle Extension-Abstände bedienen kann. Je nach Wunsch oder vorgegebenem Extensionwinkel kann der Computer auch noch geneigt werden. Ist die passende Konfiguration aus 3-D-gedrucktem Kunststoff erst einmal gefunden – das kann ein paar Minuten dauern – dann wird das Setup mit rostfreien M4-Schrauben fixiert und dann durch simple Kabelbindern an den Extensions befestigt. Und das geht auch an ovalen Rohrformen. Der Computer wird dann per Bajonett-Verschluss im Halter befestigt. Den gibt es neben Garmin auch für Wahoo-Geräte, deshalb muss das vorher spezifiziert werden.

- Anzeige -

Nachdem wir am Anfang den Fehler gemacht haben, minimal zu kurze Schrauben zu verwenden und sich der Halter nach einer halben Stunde verabschiedete, half ein kurzer Austausch mit dem Hersteller und seitdem sitzt der Halter dauerhaft fest an jedem Lenker, an dem wir ihn bisher ausprobierten. Merke: Ein genauer Blick auf die mitgelieferte und sehr detaillierte Anleitung lohnt sich.

blank
Hersteller Mit der Halterung kann der Computer deutlich weiter oben neben den Händen montiert werden (Grafik 2).

Wer den Computer wie wir lieber in Höhe der Hände als hinten am Trinksytem montiert hat, der wird hier also fündig (siehe Grafik 2). Die Halterung kann für knapp 40 Euro – abhängig vom Wechselkurs – bestellt werden

Marcus Baranski
Marcus Baranskihttps://www.derbaranski.de/blog
Marcus Baranski ist unser Zeitfahrer. Weil es dabei neben hartem Training vor allem auf Material und Sitzposition ankommt, beschäftigt er sich seit über 15 Jahren mit allen Stellschrauben, um dem Wind ein Schnippchen zu schlagen. Dass sich Detailverliebtheit hierbei auszahlt, zeigen seine Erfolge: 2019 wurde er in seiner Altersklasse Vizeweltmeister der UCI.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge