Donnerstag, 18. April 2024

Kurze Distanzen, mehrere Runden: Zwölf Deutsche beim Indoor-Weltcup am Start

Für einige Athletinnen und Athleten der DTU steht das kommende Osterwochenende im Zeichen eines besonderen Wettkampfformats. Der Indoor-Weltcup in Frankreich verspricht ein spektakuläres Rennen.

DTU

Während man hierzulande Hoffnung auf ein trainingsreiches Frühlingswochenende hat, können die Wetterverhältnisse anderen Athletinnen und Athleten vollkommen egal sein. Im französischen Liévin findet am kommenden Samstag der Indoor-Weltcup im Rahmen des Liévin Triathlon Indoor Festivals statt. Austragungsort ist die Arena Stade Couvert Régional, ein Stadion für Sport- und Musikveranstaltungen. In der ausverkauften Halle werden 5.000 Fans erwartet.

- Anzeige -

Insgesamt zwölf Deutsche gehen an den an den Start, für einige markiert das Event den Saisonauftakt. Jule Behrens und Katharina Möller haben mit dem Europacup im portugiesischen Quarteira bereits ein Rennen hinter sich. Olympia-Teilnehmerin Laura Lindemann sowie Lena Meißner, Marlene Gomez-Göggel, Anabel Knoll, Selina Klamt, Tanja Neubert und Finja Schierl stellen sich das erste Mal in diesem Jahr starker Konkurrenz. Unter anderem sind Georgia Taylor-Brown aus Großbritannien, Léonie Periault aus Frankreich sowie die US-Amerikanerin Gwen Jorgensen mit von der Partie.

Zu den männlichen deutschen Teilnehmern gehören neben Olympiastarter Tim Hellwig noch die Brüder Jan und Eric Diener. Hellwig geht mit der Startnummer eins ins Rennen. Konkurrenz gibt es unter anderem in Person von Vincent Luis (FRA), Csongor Lehmann (HUN) und Vetle Bergsvik Thorn (NOR).

Startzeiten, Format, Übertragung

Der Weltcup wird in mehreren Runden ausgetragen. Dabei müssen jeweils 150 Schwimmen, drei Kilometer Radfahren im Oval und ein Kilometer Laufen absolviert werden.

Das Rennen der Frauen beginnt am 30. März um 12:30 Uhr, die Männer starten um 14 Uhr mit den Qualifikationsdurchgängen. Von diesen gibt es jeweils sechs pro Geschlecht. Die jeweils vier Schnellsten qualifizieren sich direkt für die Semifinals. Alle anderen können sich mit einer Top-3-Platzierung in einem von insgesamt acht Hoffnungsläufen (je vier für Männer und Frauen) ebenfalls einen Platz im Halbfinale sichern.

Die Halbfinals bestehen aus drei Gruppen mit je zwölf Teilnehmenden. Von diesen qualifizieren sich die jeweils vier Zeitschnellsten für das A-Finale, bei dem schließlich der Sieger und die Siegerin des Weltcups ermittelt werden. Diejenigen, die sich im Halbfinale auf den Rängen fünf bis acht platzieren, können weiterhin um das Podium des B-Finales kämpfen.

Die Rennen werden ab den Halbfinals ab 18:40 Uhr auf triathlonlive.tv übertragen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Der Ticker vom Wochenende: Indoor-Spektakel und Pannen-Pech

Am vergangenen Wochenende standen die ersten Triathlonveranstaltungen in Deutschland im Kalender und in Australien ging der Ironman 70.3 Tasmania bei widrigen Bedingungen über die Bühne.

Triathlon-Action im Februar: TRIndoor geht in die nächste Runde

Der Indoortriathlon „TRIndoor“ geht Anfang Februar in Erfurt in die dritte Runde. Die Formate versprechen Geschwindigkeit und eine Menge Laktat.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar