Profi-Einheit der Woche: Jason Wests Bahntraining mit intensiven 1-km-Intervallen

Die außergewöhnlichen Lauffähigkeiten von Jason West sind über jeden Zweifel erhaben. Wir haben uns die Bahneinheit des US-Amerikaners im Detail angeschaut. 

Die starken Ergebnisse der vergangenen zwei Jahre verdankt Jason West zum Großteil seiner herausragenden Lauffähigkeit.

Sobald der Name Jason West fällt, dürfte die erste Assoziation bei vielen die gleiche sein: Überläufer. Der US-Amerikaner hat die erfolgreichsten zwei Jahre seiner Karriere hinter sich und machte dabei insbesondere durch seine außergewöhnlichen Leistungen in der dritten Disziplin von sich reden. Als ehemaliger Kurzdistanzler in der WM-Serie wechselte West 2019 auf die Mitteldistanz und arbeitete sich seitdem Jahr für Jahr immer weiter in die absolute Weltspitze vor. Das PTO-Ranking 2023 schloss Jason West auf Platz drei ab. Die drei PTO-Rennen in Ibiza, Milwaukee und Singapur beendete er auf den Positionen fünf, zwei und drei. Außerdem gewann er im vergangenen Jahr sowohl den Ironman 70.3 Los Cabos als auch das Rennen beim Clash Miami und landete beim Ironman 70.3 Oceanside auf Rang zwei.

Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.

Verwandte Artikel

Profi-Einheit der Woche: Hannah Berrys langes Koppeltraining vor dem Ironman Texas

Vor dem Ironman Texas am Wochenende blicken wir auf eine fünfeinhalb-stündige Koppeleinheit von Mitfavoritin Hannah Berry. 

Herzfrequenzvariabilität: Nützlicher Indikator für die Trainingssteuerung

Sie ist aus dem Triathlontraining mittlerweile nicht mehr wegzudenken: die Herzfrequenzvariabilität. Was lässt sich aber aus den Werten ablesen? Und wie richtest du dein Training danach aus?

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar