Samstag, 20. Juli 2024

Die Hintergründe des hep Sports Team, Umweltschutz im Triathlon und der Kienle-Effekt

Christian Trunk ist Manager und gleichzeitig aktives Mitglied beim hep Sports Team. Zum Aufgebot von hep gehören unter anderem Athleten wie Sebastian Kienle, Laura Philipp, Boris Stein, Maurice Clavel und Marathonläufer Arne Gabius. Darüber hinaus hat das Photovoltaikunternehmen ein eigenes Triathlon-Nachwuchs-Team mit aufstrebenden und jungen Athleten und ist Hauptsponsor des Bundesliga-Triathlon-Teams „hep Team Neckarsulm“. Mit diesem Gesamtengagement zählt hep zu den größten deutschen Sponsoren im Triathlonsport. Im Podcast spricht Simon Müller mit Christian Trunk über die Entstehung des Teams, die rasante Entwicklung in den vergangenen zwei Jahren, die zukünftigen Ziele und die Gründe, warum Triathlon für ein großes Photovoltaikunternehmen wie hep überhaupt interessant ist. Außerdem erklärt Christian, wie hep das Thema Umwelt- und Klimaschutz mit dem Triathlon verknüpfen und dort präsenter machen will und was der „Kienle-Effekt“ für das Team und die Firma bedeutet hat.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

- Anzeige -

Inhalt laden

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

3 Kommentare

  1. Leider fällt es mir in letzter Zeit schwer den Podcast bis zu Ende zu hören, obwohl mich die Themen und Inhalte wirklich interessieren. Der Grund ist Simon sein ständiges geckichere und ins Mikro gepruste, bei Aussagen seiner Podcast-Partner, die weder zum Lachen noch Lustig sind. Ist das Verlegenheit oder warum lachst Du ständig Simon? Ist wirklich nervig und nimmt leider zu, bitte versuche es einzudämmen, denn Eure Themen sind wirklich interessant.
    Danke
    Michael Blankenburg

    • Hallo Michael, vielleicht haben wir einfach einen anderen Humor oder es geht dabei um Insider, die sich für den Hörer in dem Moment nicht sofort erschließen. So oder so, ich bin froh, dass ich Spaß bei der Arbeit habe und das Lachen lasse ich mir als letztes verbieten. Ich glaube, dafür sind die Aufnahmen zum Großteil auch „ernst“ genug. Trotzdem vielen Dank für deine Rückmeldung und ich hoffe natürlich, dass du auch weiterhin zuhörst.

      Sportliche Grüße, Simon

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.

Verwandte Artikel

Glück im Unglück: Sebastian Kienle nach Radunfall in der Notaufnahme

Für Sebastian Kienle endete sein erstes Gravelrennen am vergangenen Wochenende in der Notaufnahme. Auf der Strecke war es zum Zusammenprall mit einem Auto gekommen.

„Bis zum Schluss“: Dokumentation über Sebastian Kienles letztes Profijahr

Filmemacher René Domke hat Sebastian Kienle auf dem Weg zu seinem Karriereende mit der Kamera begleitet. Dabei ist eine fast 80-minütige Dokumentation entstanden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Nichts geht mehr: Was bei einem Hitzschlag zu tun ist

0
Unerbittliche Hitze, fehlender Schatten, Flüssigkeitsmangel – und schon zieht der Körper die Notbremse. Szenen von torkelnden oder am Streckenrand liegenden Triathleten sind durchaus präsent. Nicht selten ist ein Hitzschlag schuld. Das sind die Symptome und so reagierst du richtig.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar