Sonntag, 25. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

What heppened? Warum sich der Solarkonzern aus dem Triathlon zurückzieht

Jahrelang war das „Hep Sports Team“ mit einigen der besten Athletinnen und Athleten im Triathlon vertreten. Nun richtet sich das Unternehmen neu aus – und investiert in eine andere Sportart.

„Wir blicken mit Stolz auf rund fünf Jahre der Partnerschaft mit dem Triathlon und den bemerkenswerten Triathletinnen und Triathleten zurück. Mit ihnen haben wir die Marke Hep aufgebaut, bekannt gemacht und tolle Erfolge gefeiert“, heißt es in einer Nachricht aus der Pressestelle des Solarkonzerns. Bereits in den vergangenen Wochen gaben mehrere Teammitglieder bekannt, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr von Hep unterstützt werden. Dabei gehörten einige der besten Sportler dem Aufgebot an. Darunter Gustav Iden, Daniel Bækkegård, Anne Reischmann, Jannik Schaufler und – bis zu seinem Karriereende – Sebastian Kienle. Des Weiteren war Hep langjähriger Partner der Challenge Roth.

- Anzeige -

Neue Ausrichtung

Weiter heißt es: „Im Zuge einer Neuausrichtung unserer Marketingstrategie hat Hep die Entscheidung getroffen, die Verträge mit unseren Triathletinnen und Triathleten auslaufen zu lassen. Unsere Investmentprodukte richten sich ausschließlich an deutsche Investierende, sodass wir mit dem Sponsoring von zwei deutschen Fußballvereinen den Fokus unserer Bemühungen wieder ausschließlich auf Deutschland richten.“ Gemeint sind die beiden Bundesligavereine TSG Hoffenheim und der VfB Stuttgart.

Momentan wird lediglich noch Laura Philipp als Athletin des Hep Sports Team geführt. Seit 2022 startet die 36-Jährige unter anderem für die TSG Hoffenheim. Ob das der Grund für ihren Verbleib im Aufgebot war, wurde in einer Presseanfrage von tri-mag.de nicht beantwortet.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Einblicke: Norwegens Coach Frode Viberg Jermstad spricht über Talente, Paris – und Gustav Iden

"Wir glauben an uns selbst", betont der Cheftrainer der Skandinavier. Noch hat aus dem Team aber nur der amtierende Olympiasieger Kristian Blummenfelt sein Ticket für die Olympischen Spiele sicher. Im Gespräch mit tri-mag.de erklärt Jermstad die aktuelle Situation bei den Norwegern.

T100 Triathlon World Tour: Favoritinnen-Aufgebot für Miami wird kleiner

Für das erste Rennen der T100-Tour könnte es Wildcards regnen. Insbesondere bei den Frauen verzichten einige Favoritinnen auf den Start.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar