Dienstag, 23. April 2024

Innerhalb von Sekunden: Challenge Roth 2024 ist bereits ausgebucht

Traditionell öffnet eine Woche nach der Challenge Roth montags um 10 Uhr die Startplatzvergabe für das Rennen im darauffolgenden Jahr. So war es auch heute – wer einen Startplatz ergattern wollte, musste schnell sein. Alle Plätze sind bereits vergeben.

spomedis Eine einmalige Atmosphäre am Solarer Berg: Auch im nächsten Jahr wird das Rennen voll besetzt sein.

Das Triathlonfest bei der Challenge Roth ist gerade eine Woche her, da ist das Rennen für das nächste Jahr bereits ausgebucht. Bei der Startplatzvergabe mussten die Interessierten auf eine eigene schnelle Internetverbindung hoffen. Um Punkt 10 Uhr wurde die Online-Anmeldung freigeschaltet, keine 40 Sekunden später waren alle Startplätze vergeben. Damit werden auch im nächsten Jahr rund 3500 Einzelstarter sowie 650 Staffeln auf die Strecke im Frankenland gehen.

- Anzeige -

Letzte Chance Nikolaus-Aktion

Wer bisher kein Glück hatte, sich einen Startplatz zu sichern, hat am 6. Dezember eine weitere und auch letzte Chance auf die Teilnahme an der Challenge Roth 2024. Bei der Nikolaus-Aktion wird die Anmeldung um 12 Uhr ein weiteres Mal geöffnet. Dann vergibt der Veranstalter Startplätze, die aus dem Sponsorenkontingent stammen und nicht genutzt werden. Wie jedes Jahr wird die Anmeldegebühr zur Nikolaus-Aktion etwas höher sein. Pro Ticket wird ein bestimmter Betrag an Menschen gespendet, die das Geld dringend benötigen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

22 Kommentare

  1. Ich gehöre leider zu denen, die um 10:00:12 Uhr KEINEN Startplatz mehr bekommen haben.
    40 Sekunden ist also schön geredet 😉
    Aber ganz im Ernst, da läuft doch irgendein Algorithmus im Hintergrund der die Eingaben filtert/selektiert.
    Oder muss man die Anmeldung „skripten“ das man eine Chance hat?

    • Hallo Marc,
      Habe mich heute beim zweiten Versuch zum zweiten Mal erfolgreich anmelden können.
      Jeweils Punkt 10:00:00 die Anmeldung gestartet und es hat beide mal geklappt – im Bekanntenkreis ebenfalls. Musst also flink schreiben, ist aber nichts gefaket an der Anmeldung. 😉
      Drücke die Daumen fürs nächste Jahr.

  2. Ich hatte die Daten, wie Name, Geburtsdatum, eMail-Adresse zuvor in einer Datei gespeichert, sodass ich nur noch kopieren musste.
    Ist denke aber ist auch wirklich Glücksache, welche Registrierung ankommt in dem kurzen Zeit Bereich. Diesmal hatte ich einfach Glück 🙂

  3. Also 10:00:25 habe ich meine Anmeldung abgeschickt und da war es schon ausgebucht. Die Vermutung liegt doch nahe, dass letzten Montag soviele Plätze verkauft wurden, dass das Kontingent heute nahezu null war. Die Schlage war jedenfalls abartig!

    Vielleicht ist ja die Challenge transparent und legt offen, wieviele heute verkauft wurden.

    Wäre doch eine Recherche wert!

  4. Habs zum zweiten Mal versucht und zum zweiten Mal geschafft. Hätte mich sogar auf dem PC und auf dem Handy anmelden können. Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass man unglaublich schnell mit der Eingabe der Daten sein muss, zumindest habe ich mich nicht gehetzt. Ich lasse einfach die Windows-Uhr laufen und drücke Punkt 10:00:00 auf den Knopf. Vielleicht habe ich aber auch beide male einfach sehr viel Glück gehabt.

  5. Das ging mir ähnlich: Ich habe Punkt 10 Uhr auf Reload gedrückt. In Ruhe meine Angaben gemacht und abgeschickt. Ich hatte dann sogar eine Fehlermeldung, weil ich beim Geburtsdatum eine Ziffer vergessen hatte (meine 1 auf der Tastatur funktioniert nicht so gut). Ich habe das korrigiert und abgeschickt. Das ist jetzt meine dritte Anmeldung, die zum dritten Mal genau so geklappt hat.

  6. Meine Frau und ich saßen nebeneinander, füllten per Autofill zügig aus und schickten nach Sekunden ab. Lass es 15 Sekunden gedauert haben. Beide keinen Erfolg. An der schnellen Glasfaserleitung wird es auch nicht gelegen haben. Bei einer Freundin, die eine Staffel anmelden wollte und die ist fix, das gleiche Ergebnis. Wenn ich lese, das Familie oder Freundeskreise sich zusammen tun für eine einzige Anmeldung, wundert mich nicht viel. Auch wenn das verständlich ist, verschlimmert es die Situation

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

„Challenge 120“: Jonas Deichmann hat seine Hausaufgaben gemacht

Der Countdown läuft. Noch knapp zwei Wochen, dann startet der Abenteurer sein Projekt 120 Langdistanzen in 120 Tagen in Roth. Er fühlt sich topfit – und hat zuletzt an wichtigen Details geschraubt.

Volles Programm: Chris Nikic auf dem Weg zur Challenge Roth

Der 24-Jährige ist im Ausdauersport mittlerweile bekannt für ambitionierte Projekte. Am liebsten in den Königsdisziplinen beim Laufen und im Triathlon. In diesem Jahr steht die Challenge Roth in seinem Kalender, doch auch davor wird ihm garantiert nicht langweilig.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar