€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Jonas Deichmann fiebert der „Challenge 120“ entgegen: „Das wird richtig geil“

Am 9. Mai startet Jonas Deichmann seine 120 Langdistanzen in 120 Tagen. Wir haben mit dem Abenteurer und Extremsportler über seine Ziele, Erwartungen und die größten Herausforderungen bei dem Projekt gesprochen.

Wenn Jonas Deichmann ein neues Projekt in Angriff nimmt, dann weiß er nie, wie es endet. Dem Extremsportler geht es bei allen seinen Abenteuern um Grenzerfahrungen und vor allem: um die Begegnungen mit anderen Menschen. Die sollen auch bei der „Challenge 120“ neben den sportlichen und mentalen Herausforderungen im Fokus stehen. Es wird einen Livetracker geben, der Interessierten genau anzeigt, wo Jonas Deichmann ab dem 9. Mai bei seinen 120 Langdistanzen in Roth in 120 Tagen steckt. Falls ihn jemand begleiten möchte. „Ich gehe jeden Tag circa um dieselbe Zeit ins Wasser, aufs Rad und in die Laufschuhe. Ich versuche da eine gewisse Routine aufzubauen“, sagt Deichmann. „Jeder kann mich so lange begleiten, wie er oder sie möchte. Ich möchte die Leute zum Sport motivieren, egal ob jemand seinen ersten Marathon in Angriff nimmt, nur ein kleines Stück mitschwimmt oder ob ein Team als Staffel dabei sein möchte.“ Die „Challenge 120“ wird eine von Deichmanns größten Herausforderungen. Im Gespräch mit tri-mag.de spricht er über die Vorbereitung, Hürden und ein Scheitern.

- Anzeige -

Du möchtest das Interview mit Jonas Deichmann lesen? Logge dich ein als Member von triathlon+. Weitere Infos zu triathlon+ findest du hier.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

„Reine Glückseligkeit“: Jonas Deichmann sammelt Erfahrung auf dem Triathlonrad

Geschwindigkeitsrausch meets Komfort. Für sein Projekt "Challenge 120" steigt Jonas Deichmann erstmals auf ein Triathlonrad. Ein ganz anderes Gefühl als beim gewohnten Bikepacking. Seine Eindrücke.

Prävention und Behandlung: Verletzungen beim Schwimmen

Die wohl häufigsten Schmerzen beim Schwimmen entstehen in der Schulter und treten meist einseitig auf. Ursachen sind oft Einklemmungen oder Instabilität, die Behandlungsmöglichkeiten reichen von Ruhe bis hin zu chirurgischen Eingriffen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar