Mittwoch, 1. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

EquipmentLesertester für Sigma-Triathlonuhr iD.TRI gesucht

Lesertester für Sigma-Triathlonuhr iD.TRI gesucht

Wir haben die neue Triathlonuhr bereits bei zahlreichen Trainingseinheiten getestet. Jetzt suchen wir zehn Rookies, die die Multisportuhr für den Lesertest in unserer triathlon 177 ausgiebig mit all seinen Funktionen ausprobieren und bewerten möchten.

Da die Uhr besonders für Athleten geeignet ist, die gerade erst mit dem Triathlon angefangen haben oder ihre ersten Wettkämpfe auf der Kurz- oder Mitteldistanz im Blick haben, suchen wir für unseren Test vor allem Rookies, die bei ihren ersten Erfahrungen in der Sportart einen Trainings- und Wettkampfbegleiter am Handgelenk gebrauchen könnten.

- Anzeige -

Die iD.TRI zeichnet sich durch vielfältige Funktionen wie eine einfache Bedienung während des Trainings und des Wettkampfs aus. Weitere Features der Uhr sind die umfangreiche Sensorik wie beispielsweise die Höhenmessung und die Pulsmessung am Handgelenk, eine Unfall-Benachrichtigung oder die Navigationsfunktion sowie auch durch das im Vergleich zu Konkurrenzmodellen gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem ist die Uhr mit Hilfe des “SnapOn Bike Mount” schnell und einfach am Rad montiert und der Athlet hat somit alle Daten auch während der zweiten Disziplin und beim Radtraining immer bestens im Blick.

Die Ausschreibung für den Lesertest läuft bis Sonntag, 10. November. Die Tester werden per E-Mail benachrichtigt.

Weitere Infos zur iD.TRI gibt es auf der Seite des Herstellers.

Sigma iD.TRI Set
Hersteller Die Lesertester dürfen des Sigma-Komplett-Paket der Uhr gibt es für 249,95 Euro unter die Lupe nehmen.
Keine Felder gefunden.

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.
00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Abschied von der Kurzdistanz: Justus Nieschlag nicht mehr Teil des Olympiakaders

Justus Nieschlag wird ab dieser Saison nicht mehr im Nationaltrikot starten und sich stattdessen auf längere Distanzen fokussieren. Ein unfreiwilliger Schritt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge