Sonntag, 21. April 2024

Technik-Tipp: Schnell auf die Laufstrecke

Gummi-Laces bringen nicht nur einen farblichen Akzent ins Spiel, sondern sind auch nützlich für einen guten Wechsel. Hier sind weitere Tipps, damit ihr gut in eure Laufschuhe und somit zurück auf die Strecke kommt.

Lars Wichert | spomedis

Für die ganz schnellen Wechsel

Die Lasche aus den Schuhen zu schneiden, ist definitiv nur eine Sache für kurze Strecken. Bei der Wahl der Gummi-Laces gibt es unterschied­liche Modelle je nach Geschmack: mit oder ohne Locker, Schnürsenkel mit kleinen Knoten in gleichmäßigen ­Abständen, sodass der Senkel an Ort und Stelle bleibt, und natürlich farblich passend oder als Akzent. Generell solltet ihr darauf achten, dass ihr nicht zu häufig mit Gummi-Laces lauft, da die Fußmuskulatur mehr ­gestresst wird. Der Fuß muss durch das leichte Nachgeben der Gummibänder mehr arbeiten.

- Anzeige -

Lasche, öffne dich

Lars Wichert | spomedis

Die Schuhlasche zu einer großen Öffnung nach außen zu wölben, birgt weniger Nacharbeit für den richtigen Sitz der Lasche. Wer barfuß läuft und Probleme mit der Einlegesohle hat, klebt diese einfach mit doppelseitigem Klebeband gegen das Verrutschen fest. 

Ordnung muss sein

Lars Wichert | spomedis

Gut sortiert ist halb gewonnen. In der Wechselzone sollte man Ruhe bewahren und wissen, welche Handgriffe nötig sind. Ein gut geordneter Wechselbeutel und auch der eigene Wechselplatz ­haben dabei die höchste Priorität in der Vorbereitung. Solltet ihr ­Socken im Wettkampf tragen, zieht diese vorher schon mal an, ­damit sie in Form sind und ihr leichter hineinkommt. Auch das Aufrollen der Sockenschäfte erspart später Zeit beim Anziehen.

Gut gepudert

Lars Wichert | spomedis

Um Blasenbildung hauptsächlich bei nassen Füßen zu vermeiden und besser in die Schuhe zu gleiten, streut etwas Babypuder hinein. Wenn die Ferse das Problem beim Anziehen ist, kann dort ein dünner Film an Vaseline helfen, um besser in den Schuh zu gleiten.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Vier Tipps: Training in Carbonschuhen

Die Leistungsvorteile von Carbonschuhen sind nicht von der Hand zu weisen. Immer häufiger sieht man Agegrouper nicht nur im Rennen, sondern auch im Training mit den "Superschuhen" laufen. Doch es gibt nicht nur Vorteile. Wir sagen dir, wie du sie richtig einsetzt.

Motorik verbessern: Trittfrequenz-Training auf dem Rad

Es scheiden sich die Geister, entweder man liebt es oder man mag es gar nicht, das Trittfrequenz-Training, dabei zielt es auf zwei wichtige Elemente ab. Wir erklären dir, wie es richtig eingesetzt wird.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar