Warum bilden sich Blasen schneller ohne Socken?

Warum ist das so? Wir geben Antworten auf Fragen, die du schon immer mal stellen wolltest. In dieser Folge unserer Reihe erklären wir dir, warum du beim Laufen lieber Socken anziehen solltest.

Frank Wechsel / spomedis Auf der Kurzdistanz möglich, auf längeren Strecken eher ein Risiko: Der Lauf ohne Socken.

Blasen sind ein häufiges Ärgernis, gerade beim Laufen. Hauptsächlich auf längeren Distanzen können sie während des Trainings oder Wettkampfs zu einem richtigen Übel werden. Eine interessante Beobachtung ist, dass Blasen sich tendenziell schneller bilden, wenn man keine Socken trägt. Aber warum ist das so?

- Anzeige -
Diesen Artikel weiterlesen mit triathlon+
Erlebe mehr mit einer Mitgliedschaft bei triathlon+ und profitiere von spannenden News und wertvollem Know-how.
triathlon+ kostenlos testen Einloggen

Reibung und Feuchtigkeit

Der Hauptgrund, warum Blasen schneller auftreten, wenn man keine Socken trägt, liegt in der erhöhten Reibung zwischen der Haut und dem Schuh. Socken dienen als eine Art Barriere zwischen Fuß und Schuh und reduzieren so die Reibung. Wenn man jedoch keine Socken trägt, kommt die Haut direkter mit dem Material des Schuhs in Kontakt. Das kann die oberste Hautschicht irritieren und Blasen verursachen.

Ein weiterer Faktor, der das Risiko von Blasen erhöhen kann, ist Feuchtigkeit. Auch hier helfen Socken. Sie leiten Feuchtigkeit von der Haut weg und absorbieren diese. Wenn man keine Socken trägt, kann Schweiß direkt in den Schuh gelangen und dort eine feuchte Umgebung schaffen, die die Haut aufweicht und anfälliger für Blasenbildung macht. Wer dennoch barfuß in seine Lauf- oder Radschuhe steigen möchte, sollte auf Babypuder setzen. Das kann, ebenso wie bei Socken, eine gewisse Blasenbildung reduzieren. Bei Rennen über die Kurzdistanz kann je nach Anfälligkeit der Blasenbildung und für einen schnellen Wechsel auf Socken verzichtet werden.

Passform und Bewegung

Ebenso können Socken dazu beitragen, dass der Schuh besser passt. Sie füllen den Raum zwischen Fuß und Schuh aus und reduzieren so das Risiko von Reibung und Scheuern. Ohne Socken kann der Fuß im Schuh mehr rutschen und reiben, was das Risiko von Blasen steigert. Das ständige hin- und herrutschen im Schuh kann dazuführen, dass bestimmte Bereiche einem erhöhtem Reiz ausgesetzt sind und dadurch Blasen begünstigt werden.

Insgesamt ist es also klar, dass das Tragen von Socken nicht nur für den Stil gut ist, sondern auch dem Vorbeugen von Blasenbildung dient. Socken reduzieren Reibung, absorbieren Feuchtigkeit, verbessern die Passform der Schuhe und bieten Schutz vor Blasen. Demnach sind Socken eine effektive Maßnahme gegen Blasenbildung.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Herzfrequenzvariabilität: Nützlicher Indikator für die Trainingssteuerung

Sie ist aus dem Triathlontraining mittlerweile nicht mehr wegzudenken: die Herzfrequenzvariabilität. Was lässt sich aber aus den Werten ablesen? Und wie richtest du dein Training danach aus?

Wettkampf vor der Tür: Mach dich bereit

Das Training läuft seit mehreren Monaten und das rote Kreuz im Kalender rückt immer näher. Nur noch wenige Wochen bis zum Rennen. Nutze die verbleibende Zeit richtig, um optimal vorbereitet am Start zu stehen.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar