Samstag, 4. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneChallenge verkündet Mitteldistanz in Schweden für Juli 2021

Challenge verkündet Mitteldistanz in Schweden für Juli 2021

Neues Rennen für den Kalender der Challenge Family: Am 4. Juli 2021 soll die Premiere der Challenge Vansbro ausgetragen werden. Der Ort in der schwedischen Provinz Dalarnas Iän im südlichen Teil des Landes ist bekannt für seine idyllische Landschaft und im Ausdauersport für das traditionsreiche Freiwasser-Event “Vansbrosimningen”, an dem jährlich mehrere Tausend Athleten teilnehmen. Die neue Mitteldistanz von Challenge ist das Resultat aus einer Partnerschaft mit der besagten Schwimmveranstaltung sowie dem “Vansbro Triathlon”. Tomas Viker, Generalsekretär bei Vansbrosimningen, bestätigt eine Übernahme der bestehenden Veranstaltung: “Unsere Partnerschaft mit der Challenge Family beinhaltet, dass der Vansbro Triathlon von 2021 an seinen Namen in Challenge Vansbro ändert, aber die Veranstaltung vor Ort weiterhin von dem gleichen motivierten Team wie vorher organisiert und ausgerichtet wird.”

Olympia-Zweite Lisa Norden als Botschafterin der Veranstaltung

Die schwedische Triathletin und Olympia-Zweite von 2012, Lisa Norden, fungiert als Botschafterin der neuen Veranstaltung und freut sich bereits auf die Erstaustragung: “Man kann wohl im ganzen Land keine bessere Rennkulisse finden, um die Schönheit von Schweden zu präsentieren. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf das Rennen und freue mich, nach Vansbro zu kommen, um das Spektakel selbst mitzuerleben. Die Umgebung und Natur in diesem Gebiet sind einfach der Wahnsinn. Es ist eine kleine Community dort, die an Großveranstaltungen gewöhnt ist und ich glaube genau diese Mischung ist es, die das Rennen so besonders machen wird”, sagt die 35-Jährige zum Rennen in ihrem Heimatland.

- Anzeige -

Details zu den Streckenführungen wurden bisher noch nicht bekannt gegeben, die Informationen zum bestehenden Vansbro Triathlon mit allen Details gibt es hier.

Simon Müller
Simon Müller
Simon Müller ist selbst als ambitionierter Athlet unterwegs. 2022 wurde er Deutscher Meister auf der Kurzdistanz, 2019 qualifizierte sich bei seinem ersten Ironman in Mexiko mit einem AK-Sieg in 8:45 Stunden für den Ironman Hawaii. In seiner Brust schlägt neben dem Triathleten- auch ganz besonders ein Läuferherz. Simons Bestzeite über 10 Kilometer liegt bei unglaublichen 30:29 Minuten.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

00:48:28

Thorsten Schröder: Mahalo, Hawaii!

Thorsten Schröder hat im Oktober 2022 zum zweiten Mal den Ironman Hawaii gefinisht. In einer YouTube-Serie hat er seine Fans und Mitstreiter das ganze Jahr über mitgenommen auf die große Reise. Hier kommt der letzte Film.

Challenge Roth passt die Startgelder an: “Rundum-Sorglos-Paket” ist ab 2024 inklusive

Künftig kostet das Event im Frankenland 679 statt 599 Euro. Dafür kommt der Veranstalter den Athleten mit einem Upgrade entgegen.

Langdistanz auf dem Leihrad: Bei der Challenge Roth kann man Wettkampfräder mieten

Die Organisatoren bieten den angemeldeten Athleten die Möglichkeit, die zweite Disziplin mit einem Leihrad in Angriff zu nehmen. Zur Auswahl stehen fünf Modelle und ein umfangreicher Service, damit die 180 Kilometer erfolgreich bewältigt werden können.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

“Ich habe ein bisschen Angst”: Sebastian Kienle startet beim Norseman

Bei seiner Abschiedstournee hat Sebastian Kienle sich hohe Ziele gesetzt. Er möchte den Norseman gewinnen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge