Samstag, 25. Mai 2024

Hinter USA und Kanada: Deutschland stellt drittgrößtes Kontingent bei Ironman-WM der Frauen

Das Gastgeberland USA stellt traditionsgemäß das größte Kontingent an Teilnehmern bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii. Deutschland liegt auf dem dritten Platz.

Silke Insel / spomedis

Zum ersten Mal treten bei der Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii nur Frauen an: 2.133 Athletinnen sind für die Titelkämpfe über die legendären Distanzen von 3,86 Kilometern Schwimmen, 180,2 Kilometern Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen gemeldet. Der erste Startschuss fällt am Samstagmorgen um 6:25 Uhr Ortszeit (18:25 Uhr deutscher Zeit). Zehn Startgruppen gehen auf die Reise, die nach spätestens 17 Stunden mit dem Zielschluss enden wird.

- Anzeige -

Die Startgruppen der Ironman-WM der Frauen 2023

14. Oktober 2023 | Kailua-Kona (Hawaii, USA)
UhrzeitStartgruppe
6:25 UhrProfessional Women
6:27 UhrAthletinnen mit Handicap
6:40 UhrW35–39
6:45 UhrW60–64, W65–69, W70–74, W75–79, W80–84
6:50 UhrW55–59
7:00 UhrW30–34
7:05 UhrW40–44
7:10 UhrW50–54
7:15 UhrW18–24, W25–29
7:20 UhrW45–49

USA vor Kanada und Deutschland

Fast die Hälfte der Teilnehmerinnen stammt aus dem Mutterland von Ironman, den Vereinigten Staaten von Amerika. 976 Athletinnen treten mit dem Sternenbanner neben ihrem Namen an. Ungewohnt stark präsentieren sich die Triathletinnen aus Kanada, die 160 Teilnehmerinnen stellen. Auf Platz 3: Deutschland mit nun offiziell 144 Teilnehmerinnen, vor allem bedingt durch die beiden großen Qualifikationsrennen in Hamburg und Frankfurt. Die deutsche Mannschaft kann sich damit einmal mehr knapp vor den Australierinnen behaupten, die 122 Athletinnen ins Rennen schicken.

Auf dem vierten Platz liegt die Mannschaft aus dem Vereinigten Königreich mit 112 Britinnen. Dann folgt ein größerer Sprung, denn auf dem sechsten Platz folgen die Neuseeländerinnen mit 62 Frauen auf der Startliste. Neuseeland ist im kommenden Jahr erstmals Gastgeber der Ironman-70.3-Weltmeisterschaften, die am 14. und 15. Dezember 2024 in Taupō auf der Nordinsel ausgetragen werden.

Den siebten Platz im Nationenranking teilen sich zwei Länder: Je 51 Athletinnen gehen für Frankreich und Brasilien an den Start – mit einer prominenten Dauerstarterin: Fernanda Keller, die in den 1990er-Jahren in der Weltspitze unterwegs war und in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag feierte, tritt zum 27. Mal in Kailua-Kona an. Auf Platz 9 liegt ein weiteres Nachbarland von uns: Die Schweizerinnen gehen mit 38 Frauen ins Rennen. Die Top 10 komplettiert Japan mit 46 Sportlerinnen.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

1 Kommentar

  1. Im Triathletin / Einwohnerzahl -Score liegen Neuseeland und Schweiz klar vorne.
    Eine Erklärung dafür?
    Abgesehen von so schlichten wie „Die Schweizerinnen sind alle reich“ und „Für die Neuseeländerinnen ist es nah bei“.

    Ich freue mich wie Bolle auf dieses fantastische Rennen! 😀

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

6. Oktober 2001: Stars and Stripes and Tim DeBoom

Als am 11. September der Terror über die USA hereinbrach, stand auch der Ironman Hawaii 2001 auf der Kippe. Die Stars and Stripes, die danach überall auch auf Hawaii wehten, trugen Tim DeBoom ins Ziel.

14. Oktober 2000: Normann Stadler, der nächste deutsche Überbiker

Das Jahr 2000 sieht mit Natascha Badmann und Peter Reid zwei Wiederholungstäter an der Spitze des Ironman Hawaii. Für die Pace auf dem Rad sorgt zuvor ein neues deutsches Gesicht.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar