Mittwoch, 19. Juni 2024

Ironman Switzerland: Alistair Brownlee nicht mehr auf der Startliste

Mit nur noch zwei ausstehenden Qualifikationsmöglichkeiten für die kommende Ironman-WM am 10. September in Nizza, scheint es so, als ob ein großer Name der Szene an der Côte d’Azur fehlen wird.

Frank Wechsel / spomedis

Für Alistair Brownlee sieht es, wenn es um die Qualifikation für die Ironman-Weltmeisterschaft geht, nicht gut aus. Mit dem Update der Startliste für den Ironman Switzerland am kommenden Wochenende in Thun fehlt sein Name unter denen der startenden Athleten. Der Brite legte mit dem sechsten Platz bei den European Open der Professional Triathletes Organisation (PTO) und dem darauffolgenden Sieg beim Xterra Weston Park einen starken Saisoneinstieg hin. Im Folgenden musste er jedoch seinen ersehnten Start beim Ironman Hamburg aufgrund körperlicher Probleme absagen.

- Anzeige -

Zuletzt hoffte der Brite auf einen späteren Ironman zum Erreichen einer möglichen Qualifikation. Sollte Alistair Brownlee bis zum Wochenende nicht durch einen Zufall wieder auf der Startliste erscheinen, bestünde für ihn die letzte Möglichkeit auf einen Slot beim Ironman Lake Placid. Das Rennen im Bundesstaat New York findet am 23. Juli statt und ist für die männlichen Athleten das letzte Qualifikationsrennen für die Ironman-Weltmeisterschaft in Nizza.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

10 Kommentare

    • Moin H,
      in Spanien gibt es für die männlichen Altersklassenathleten noch die Möglichkeit sich für Nizza zu qualifizieren. Die Profi-Männer haben nur in der Schweiz am 9. Juli und beim Ironman Lake Placid am 23. Juli noch die Chance sich zu qualifizieren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Miami T100: So sieht das Männer-Starterfeld aus

Nun ist sie raus: die Startliste der Männer für das Premierenrennen der T100-Tour in Miami. Sieben Athleten aus den Top Ten der Weltrangliste werden vertreten sein - und auch der Ironman-Weltmeister?

Übernahme von „TriHard Events“: Brownlee-Brüder wollen Roth-Feeling nach England bringen

Das Yorkshire Triathlon Festival und der Helvellyn Triathlon werden in Zukunft von der "Brownlee Foundation" organisiert. Für die Planung dient die Challenge Roth als Vorbild. Und auch Kinder sollen von dem Deal profitieren.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar