€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Patrick Lange: Entscheidung zur PTO-Tour ist gefallen

Am Dienstag verkünden die Macher der PTO-Tour ihre Termine für 2024. Der zweimalige Ironman-Weltmeister Patrick Lange gab bereits im Vorwege bekannt, dass sein Fokus weiterhin auf der Langdistanz liegen wird.

Frank Wechsel / spomedis

„Im Leben geht es um Entscheidungen und ich habe meine getroffen“, mit diesen Worten eröffnet Patrick Lange seinen Social-Media-Post. Der zweimalige Ironman-Hawaii-Champion wird in der kommenden Saison trotz eines Angebots der PTO-Tour seinem Weg treu bleiben und das Rennen in Kona als Hauptziel ausgeben. Auf der Ironman-Pro-Race-Series habe er unglaubliche Rennen, aus denen er wählen könne, darüber hinaus gibt es auch noch andere interessante Rennen. Ob hier ein erneuter Start bei der Challenge Roth gemeint ist, lässt der 37-Jährige offen.

- Anzeige -

Fokus Langdistanz

Patrick Lange, derzeit auf dem zehnten Platz der PTO-Rangliste, bestätigte, dass sein Fokus auf der Langstrecke liegt. Die Ironman-Weltmeisterschaft ist das ultimative Ziel, bekräftigt er in seinem Post. Zum Einstieg in die Saison könnte es für den Wahlösterreicher in diesem Jahr Oceanside anstatt Gran Canaria heißen. Das Ironman-70.3-Rennen an der Westküste Kaliforniens ist standesgemäß mit vielen Profis besetzte, die ihre Form zum Saisonbeginn testen wollen. Oceanside bildet am 6. April den Auftakt der 19 Rennen der Pro Series von Ironman.

Bisher nur Starts beim Collins Cup

Im vergangenen Jahr gelang es dem Ironman-Vizeweltmeister bei fünf Rennen dreimal als Zweiter auf dem Podium zu landen. Ein Podiumsplatz bei einer Veranstaltung der PTO fehlt ihm bislang noch. Bisher startete der starke Läufer nur bei zwei Events der PTO: dem Collins Cup 2021 und 2022. Er belegte den 18. sowie den 16. Platz und konnte jeweils nicht die Leistung zeigen, die er im Laufe der Saison noch abrief. Kurios: 2021 siegt Patrick Lange nur eine Woche später bei der Challenge Roth. 2022 war er zum Saisonende beim Ironman Israel siegreich und lief den abschließenden Marathon in 2:30 Stunden.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

PTO, Ironman, Challenge: Das können Profis im Triathlon verdienen

It’s all about the money. In den vergangenen Jahren sind die Preisgelder im Triathlon stark angestiegen. Doch wie viel gibt es für die Profis bei welchem Rennveranstalter zu verdienen?

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar