Mittwoch, 8. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzenePTO ruft neue Rennserie für Profis und Amateure ins Leben

PTO ruft neue Rennserie für Profis und Amateure ins Leben

blank
Tommy Zaferes Profis und Amateure sollen im neuen Rennformat der PTO gemeinsam in einem Team starten.

Mit einem neuen Rennformat will die Professional Triathletes Organisation (PTO) neue Maßstäbe setzen. Wie die Athletenorganisation heute bekanntgab, wird sie mit ihrem neuen Partner Herbalife Nutrition eine Pro-Am-Serie ins Leben rufen. Das erste Rennen wird im Rahmen des Triathlon in Los Angeles am 15. Mai 2022 stattfinden.

Profis und Agegrouper in einem Team

Das Format verspricht Abwechslung und Spektakel. Wie die Abkürzung “Pro-Am” andeutet, wird die Serie Amateur- und Profirennen kombinieren. Das Profirennen wird mit einem Preisgeld von 100.000 US-Dollar unterstützt. Einen zusätzlichen Reiz soll die Veranstaltung durch eine Staffel erhalten, bei der Profis zusammen mit Altersklassenathleten antreten werden. Die Events sollen in vollem Umfang weltweit übertragen werden.

- Anzeige -

“Triathlon hat eine reiche Geschichte, in der Altersklassenathleten und Profis auf denselben Strecken dieselben Leidenschaften, Kämpfe, Triumphe und Herausforderungen teilen”, erklärte PTO-Chef Charles Adamo. “Die PTO-Pro-Am-Serie ermöglicht es PTO-Profis und Agegroupern, die Kameradschaft, die unser Sport hervorbringt, in einer festivalähnlichen Umgebung zu feiern, in der sie gemeinsam die Freude an unserem Sport erleben. Es gibt keinen besseren Ort für ein solches Event als die Innenstadt von Los Angeles, der globalen Heimat von Film und Unterhaltung.”

blank
Dreamstime Bekannte Kulisse Santa Monica Pier: Beim Los Angeles Triathlon ist Venice Beach Ausgangspunkt für die Schwimm- und Radstrecke.

Zusätzlich zur Einführung des Pro-Am-Rennens im Jahr 2022 wird die PTO den Los Angeles Triathlon 2021 am 24. Oktober mit einer Erhöhung des bestehenden Profipreisgeldes um 17.000 US-Dollar unterstützen, wodurch sich das Gesamtpreisgeld auf 40.000 US-Dollar erhöht. Bei den Rennen über die olympische und die Sprintdistanz geht es nach dem Schwimmen im Meer vor Venice Beach auf dem Rad bis zum Olympic Boulevard. Nach der zweiten Disziplin führt der abschließende Lauf unter anderem durch Downtown L.A.

Bengt Lüdke
Bengt Lüdke
Bengt-Jendrik Lüdke ist Redakteur bei triathlon. Der Sportwissenschaftler volontierte nach seinem Studium bei einem der größten Verlage in Norddeutschland und arbeitete dort vor seinem Wechsel zu spomedis elf Jahre im Sportressort. In seiner Freizeit trifft man ihn in Laufschuhen an der Alster, auf dem Rad an der Elbe – oder sogar manchmal im Schwimmbecken.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,200AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman Legacy Program: Bedingungen für 2024 erschwert

0
Die treuesten und engagiertesten Agegrouper können sich seit 2012 mit dem Legacy Program den Traum vom Start bei einer Ironman-WM auf Hawaii erfüllen. Für 2024 hat Ironman nun die Anforderungen für Bewerber erschwert. Der Grund ist der jährliche Wechsel von Frauen- und Männer-WM auf Big Island.