Dienstag, 27. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neues Rennen in Kasachstan

Ein weiteres Rennen in Kasachstans Hauptstadt Nur-Sultan (ehemals Astana). Nachdem im letzten Jahr die Premiere des Ironman 70.3 Kasachstan anstand, gab Ironman heute bekannt, dass es ab dem kommenden Jahr auch eine Langdistanz in dem zentralasiatischen Land geben wird. Beide Rennen werden gemeinsam am 23. August 2020 ausgetragen.

„Kasachstan war das erste der GUS-Länder, das einen Ironman 70.3-ausrichten durfte. Jetzt ist es das erste Land, das auch eine Langdistanz veranstalten darf.“, sagte Karim Masimov, Präsident des Kasachischen Triathlonverbandes in einer Pressemitteilung.

Die Strecken des Ironman 70.3 Astana und des Ironman Kasachstan führen die Athleten an den größten Sehenswürdigkeiten von Nur-Sultan vorbei.

- Anzeige -

Das Langdistanz-Rennen beginnt mit einem Sprung von einer Schwimmplattform in den Ishim River, bevor die Athleten auf die schnelle und flache Radstrecke wechseln. Hier passieren sie den Präsidentenpalast und den Bajterek-Turm, das Wahrzeichen der Stadt. Der abschließende Marathon führt durch die vielen Parks der Stadt und endet mit Zieleinlauf im sogenannten „Triathlon Park of Astana“, der extra für den Rad- und Triathlonsport gebaut wurde.

Anmeldungen zum Rennen sind auf der Website des neuen Ironman Kasachstan ab dem 21. Oktober 2019 möglich.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Helena Wetjen
Helena Wetjen
Helena Wetjen wurde bei der Zeitschrift triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die studierte Medienwisschenschaftlerin ist passionierte Reiterin und hat seit einigen Jahren im Triathlon eine zweite Leidenschaft gefunden. Ihre Begeisterung gilt insbesondere der Videoproduktion.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

PTO, Ironman, Challenge: Das können Profis im Triathlon verdienen

It’s all about the money. In den vergangenen Jahren sind die Preisgelder im Triathlon stark angestiegen. Doch wie viel gibt es für die Profis bei welchem Rennveranstalter zu verdienen?

Discokugeln im Penalty-Tent: 10 Triathlon-Thesen von Carbon & Laktat zur Saison 2024

Es ist schon Tradition: Jedes Jahr im Februar orakeln triathlon-Publisher Frank Wechsel und Chefredakteur Nils Flieshardt über die anstehende Saison. Hier sind die zehn steilen Thesen über das, was 2024 bringen wird. Garantiert.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar