Sonntag, 27. November 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzenePremiere des Ironman 70.3 Dresden am 31. Juli 2022

Premiere des Ironman 70.3 Dresden am 31. Juli 2022

blank
(c) Rudi1976 | Dreamstime.com Die Barockstadt Dresden wird Ende Juli 2022 erstmals Ausztragungsort eines Ironman 70.3.

Am 31. Juli startet erstmals der Ironman 70.3 Dresden. Das Event ist das dritte Mitteldistanzrennen des Großveranstalters im deutschen Rennkalender. Ironman ist damit ab dem kommenden Jahr mit fünf Rennen hierzulande präsent.

Kurs mit vielen Highlights

Der Ironman 70.3 Dresden startet mit einem Ein-Runden-Schwimmkurs über 1,9 Kilometer durch den industriellen Alberthafen, der mit der Elbe verbunden ist. Der Radkurs führt nach Nordwesten aus der Sachsenmetropole hinaus über die Hügel bei Naustadt hinaus in die Porzellanstadt Meißen und von dort weiter an der Elbe entlang bis nach Boritz, um auf dem Rückweg bei Kilometer 65 kurz vor Meißen ein weiteres Mal hügelig zu werden, bevor es auf dem Elberadweg entlang flach zurück nach Dresden geht. Insgesamt soll die 90-Kilometer-Strecke 850 Höhenmeter bieten. Die Halbmarathonstrecke über drei Runden (21,1 Kilometer) bietet alle Sehenswürdigkeiten Dresdens und hat gute Chancen, zu einer der architektonisch eindrucksvollsten und geschichtsträchtigsten im weltweiten Triathlonzirkus zu werden: Frauenkirche und Zwinger, Schlossplatz und Augustusbrücke sowie zahlreiche weitere Gebäude der barocken Altstadt werden passiert, bevor die Athleten am kulturellen Wahrzeichen der Stadt, der Semperoper, über die Ziellinie laufen.

Qualifikation für WM 2023

- Anzeige -

Die Anmeldungen für den Ironman 70.3 Dresden werden am 28. September 2021 eröffnet. Das Rennen ist als Qualifikation für die Ironman-70.3-Weltmeisterschaft ausgeschrieben, allerdings nicht mehr für die am 28. und 29. Oktober des gleichen Jahres erneut in St. George (Utah, USA) stattfindenden Titelkämpfe, sondern für die WM 2023 in Lahti (Finnland). Wie viele Slots es in Dresden geben wird, ist noch offen.

Drittes Ironman-70.3-Rennen in Deutschland

Neben dem zuletzt zweimal wegen der Pandemielage ausgefallenen Ironman 70.3 Kraichgau (nächstes Datum: 29. Mai 2022) rund um Bad Schönborn und dem am 29. August erstmals ausgetragenen Ironman 70.3 Duisburg (29. August 2022) ist der Ironman 70.3 Dresden (31. Juli 2022) das aktuell dritte Rennen des Großveranstalters in Deutschland. Von 2007 bis 2016 hatte zudem der Ironman 70.3 Wiesbaden seinen Platz im Rennkalender, von 2014 bis 2018 gab es ein bei Athleten sehr beliebtes, aber lokal schwer durchsetzbares Rennen in Binz auf Rügen. 2013 fand einmalig ein Ironman 70.3 Berlin statt, der größtenteils auf dem ehemaligen Flughafengelände Tempelhofer Feld ausgetragen wurde.

Ironman-Rennen über die volle Distanz gibt es zudem in Frankfurt (26. Juni 2022, inkl. der Europameisterschaften für die Profi-Männer und Agegrouper) und Hamburg (5. Juni 2022, mit der EM der Profi-Frauen). Auch Frankreich bekommt ein weiteres Ironman-Rennen: Neben den Rennen in Nizza und Vichy wird auch der neue Ironman Pays d’Aix-en-Provence am 22. Mai Qualifikationsplätze für die Ironman-WM 2022 auf Hawaii bieten.

Informationen

Website des Ironman 70.3 Dresden

Website des Ironman Aix-en-Provence

Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.
- Anzeige -

10 Kommentare

  1. Meißen liegt nord-westlich von Dresden. Ich verstehe nicht so richtig, wie die Strecke nach Nordosten führt und man dann in Meißen irgendwo eine Wende hat und nach Dresden zurück fährt 🙂
    Ich denke die Strecke führt nach Westen, über Naustadt nach Meißen und dann zurück vermutlich so ähnlich. Sieht man das Profil irgendwo?

  2. Ironman 70.3 Duisbug, oder Dresden ? Welcher eignet sich besser als erster 70.3 ? Welches ist die “einfachere” Strecke, gerade im Hinblick auf das Schwimmen ?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

Marathon in 2:30:32 Stunden: Patrick Lange siegt mit Laufrekord – Ruth Astle vor Bleymehl und Riveros

13
Mit einer Marathonzeit von 2:30:32 Stunden hat Patrick Lange eindrucksvoll die erste Ausgabe des Ironman Israel gewonnen. Bei den Frauen siegte Ruth Astle, Daniela Bleymehl sicherte sich Rang zwei.

Abu Dhabi: Flora Duffy verteidigt mit Finalsieg WM-Titel, Lena Meißner wird Dritte

0
Mit einem Sieg im letzten Saisonrennen hat sich Flora Duffy erneut zur Siegerin der World Triathlon Championship Series gekrönt. Lena Meißner landet in Abu Dhabi als Dritte auf dem Podium.

Nachhaltigkeit: Deutsche Triathlon Union stellt Startpass und Verbandsmagazin auf Digitalversion um

5
Ab 1. Dezember 2022 können Triathletinnen und Triathleten ihren Basis- oder Premium-Startpass für die Saison 2023 beantragen. Das Dokument wird 2023 erstmals in einer App-Version ausgestellt.

Eric Diener wird WM-Vierter bei U23-Sieg des Briten Bentley

0
Der Brite Connor Bentley hat sich in Abu Dhabi zum U23-Weltmeister gekürt. Gergely Kiss und Hamish Reilly komplettieren das Podium, Eric Diener belegt Platz vier.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,400FansGefällt mir
52,473FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Léo Bergère gewinnt WTCS-Finale und WM-Titel in Abu Dhabi

0
Überraschend hat sich der Franzose Léo Bergère mit dem Tagessieg beim WTCS-Finale in Abu Dhabi den Kurzdistanz-WM-Titel 2022 gesichert. Die favorisierten Alex Yee und Hayden Wilde belegten die Plätze vier und sechs und musste sich mit WM-Silber und -Bronze zufriedengeben.