Donnerstag, 25. Juli 2024

Super League Arena Games: Lionel Sanders gibt in Montreal sein Debüt

Donald Miralle/Getty Images for IRONMAN Ob Lionel Sanders der Wechsel von der Langstrecke auf das kurze Format der Arena Games glückt?

Die Super League Arena Games starten am 25. Februar 2023 in eine neue Saison, erster Austragungsort der aus drei Etappen bestehenden World Championship Series ist Montreal (Kanada). Die weiteren Stationen auf dem Weg zum Arena-Games-Weltmeister sind Sursee (Schweiz) am 12. März und das große Finale in London (England) am 8. April. Der vierte Wettkampf, der in Singapur hätte stattfinden sollen, wurde für den Rennkalender 2023 aus dem Programm genommen – nach Veranstalterangaben, um „eine spannende Ankündigung zu machen“.

Lionel Sanders in Montreal am Start

Der üblicherweise eher auf der Mittel- und Langdistanz anzutreffende Superstar Lionel Sanders wird in seinem Heimatland Kanada seinen Saisoneinstieg bei den Arena Games feiern. Dabei wird der Start im „Parc Olympique“ für den 34-Jährigen eine Herausforderung, ist ein solch kurzes Rennformat (200 Meter Schwimmen, vier Kilometer Radfahren und ein Kilometer Laufen) Neuland für ihn. „Ich bin aufgeregt, weil ich die Möglichkeit habe, etwas Neues zu machen, etwas, das Spaß macht. Etwas, das wirklich gut für den Sport und den professionellen Triathlon ist, etwas, das wirklich gut für einen selbst ist, weil ich glaube, dass die Performance auf dem höchsten Level extrem wichtig ist“, so die Aussage Sanders‘. Dass Indoor-Training und -Rennen für ihn dennoch nichts Neues sind, beweisen seine Zwift-Level von 56 (von 60 möglichen) für das Radfahren und 21 für das Laufen.

- Anzeige -

Höhepunkt für den Kanadier ist, dass der Wettkampf im Mittelpunkt der Zuschauer steht, ähnlich eines Mixed-Martial-Arts-Kampfes, nur ohne den direkten Kontakt. „Ich kann raus in den Ring gehen, als ob ich kämpfen würde – und das wird wahrscheinlich das sein, was dem am nächsten kommt“, freut sich Sanders auf den bevorstehenden Wettkampf.

Weitere Langstreckler dabei

Dabei ist Lionel Sanders nicht der einzige Langstreckenathlet, der sich dem besonderen Format der Arena Games stellt. Auch sein Landsmann, der mehrfache Ironman-70.3-Sieger Jackson Laundry, wird den Schritt wagen. Bei den Frauen ist es die Südafrikanerin Jeanni Metzler, die ihr Debüt unter dem Hallendach gibt.

Das Meldefeld ist sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern zum aktuellen Zeitpunkt noch überschaubar und weist vor allem bei den Frauen kaum europäische Meldungen auf. Deutsche Meldungen gibt es bisher keine.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

2 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Ironman Lake Placid: Gute Chancen auf letzte WM-Slots

Der Ironman Lake Placid ist die vorletzte Möglichkeit, um sich als Profi für die Weltmeisterschaften in Nizza und Kona zu qualifizieren. Die Aufmerksamkeit liegt besonders auf zwei Athleten, die bisher leer ausgegangen sind – oder bereits seit zwei Jahren keine Langdistanz mehr absolviert haben.

Ironman 70.3 Mont Tremblant: Kanadischer Doppelsieg für Sanders und Findlay

Die Favoriten haben geliefert. Beim Ironman 70.3 Mont Tremblant konnten Lionel Sanders und Paula Findlay ihren Heimvorteil nutzen und das Rennen für sich entscheiden.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar