Montag, 26. September 2022
SzeneWir suchen Lesertester für den Performance-Helm Stormchaser von Abus

Wir suchen Lesertester für den Performance-Helm Stormchaser von Abus

Der Neuzugang siedelt sich neben dem Aero-Helm Gamechanger und dem Topmodell Airbreaker in der mittleren Preisklasse der Performance-Radhelme von Abus an. Der Stormchaser soll dabei zum täglichen Begleiter auf dem Rad werden: egal ob auf dem Fixie im urbanen Dschungel, beim Triathlonwettkampf, entspannten Ausfahrten, der Feierabendrunde oder im Gelände auf dem Gravel- oder Cross-Bike. Der leichte und gut belüftete Helm biete eine Mischung aus sportlichem Style und modernen Features mit sicherem Komfort.

Neue Features mit bewährter Technologie vereint

Wie bei den beiden anderen Performance-Modellen vertraue man auch beim Stormchaser auf bereits entwickelte Helmtechnologien. Mit den weichen Verstellgurten und dem Verstellrad soll ein guter Sitz bei jeder Kopfform garantiert sein. Sieben Luftein- und 16 Luftauslässe sorgen während der Fahrt für optimale Ventilation. Zusätzliche Sicherheit sollen leuchtstarke Reflektoren gewährleisten. Auch der beliebte Airport ist integriert: Dank spezieller Bügelführungen lasse sich somit die Brille schnell und sicher verstauen. Der Unisex-Helm ist mit einer Aussparung im Verstellsystem für Athletinnen und Athleten mit Zopf geeignet.

Hersteller Helm mit Signalfarbe: Den Abus Stormchaser gibt es für die Lesertester in der Variante “shrimp orange”.
- Anzeige -

Für unsere triathlon 185 suchen wir zehn Leserinnen und Leser, die den Helm in der Farbe “shrimp orange” für uns testen möchten. Teilnahmeschluss ist Freitag, 25. September.

Größen S: 51–55 cm     M: 54–58 cm     L: 59–61 cm      XL: 60-63 cm

Marvin Weber
Marvin Weberhttp://marvinweber.com/
Marvin Weber ist Multimedia-Redakteur bei triathlon: Neben Artikeln fürs Magazin und die Homepage ist der gebürtige Siegerländer auch immer auf der Suche nach den besten Motiven für die Foto- und Videokamera. Nach dem Umzug in die neue geliebte Wahlheimat Hamburg genießt er im Training vor allem die ausführlichen Ausfahrten am Deich.

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Verwandte Artikel

Die Rückkehr an den „Dig Me Beach“

0
Seit dem Oktober 2019 hatten die Fischer von Kailua-Kona den Pier für sich. Der "Dig me Beach" war nur eine kleine Ecke Sand. Nun sind die Triathleten zurück.

Die richtige Atmung beim Schwimmen

1
Die Dreieratmung genießt zu Recht den besten Ruf. Und doch ist das nicht die ganze Wahrheit. Auch andere Rhythmen wie Zweier-, Vierer- oder Fünferatmung können ihre Berechtigung haben.

Überwintern im Wohnzimmer

0
Schwimmen, Radfahren, Laufen – wenn die Tage lang sind, findet das Triathlontraining überwiegend draußen statt. Anders ist es aber in Herbst und Winter. Wenn es draußen kalt und nass ist, ist die beste Zeit, um an den Grundlagen Körperstabilität und Kraft zu arbeiten. Das geht auch mit wenig Material zu Hause.

Ticketvorverkauf für die sailfish Night of the Year gestartet

0
Die traditionelle Veranstaltung rundet das Triathlonjahr 2022 mit einer Gala ab. Im Rahmen des abwechslungsreichen Programms werden auch die triathlon Awards verliehen.

World Triathlon gibt erste Events für 2023 bekannt

0
Der Rennkalender des Triathlon-Weltverbands für 2023 nimmt Form an. Mit dabei sind neue Austragungsorte sowie eine Weltmeisterschaft in Hamburg.

Das Briefing für das Oktober-Training

0
Coach Björn Geesmann gibt euch wichtige Hinweise für den Wiedereinstieg und den Saisonauftakt Anfang Oktober.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,381FansGefällt mir
51,666FollowerFolgen
22,600AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Die Rückkehr an den „Dig Me Beach“

0
Seit dem Oktober 2019 hatten die Fischer von Kailua-Kona den Pier für sich. Der "Dig me Beach" war nur eine kleine Ecke Sand. Nun sind die Triathleten zurück.

Überwintern im Wohnzimmer