Samstag, 28. Januar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

EquipmentDie Ryzon Arctech Loft Jacket – Komfort und Verantwortung vereint

Die Ryzon Arctech Loft Jacket – Komfort und Verantwortung vereint

We have a choice

- Anzeige -

Bei der Entwicklung der Arctech Loft Jacket hat Ryzon sich für eine recycelte Kunstfaserisolation aus Post-Consumer PET und gegen Daunen entschieden. Die Mehrheit der Loft Jacken auf dem Markt verdankt ihre wärmenden Eigenschaften der Verwendung von Daunen. Seit Jahrhunderten werden die besonders weichen F​edern​ aus dem “Unterkleid” von Vögeln in​ Bettwaren​, S​chlafsäcken​ und​ Jacken ​verarbeitet, weil sie aufgrund ihres Aufbaus eine gute Wärmeisolation bei geringem Gewicht bieten. Außerdem kehren sie immer wieder in ihre Ursprungsform zurück, auch wenn sie einmal plattgedrückt werden.

Wegen ihrer Gewinnung durch das Rupfen von Enten oder Gänsen ist die Verwendung von Daunen jedoch umstritten. Formen des Lebendrupfs, die sich am Mauserprozess der Tiere orientieren und weitgehend schmerzfrei erfolgen, sind in der traditionellen Gewinnung durchaus gängig. Im industriellen Kontext ist dies jedoch aufgrund enormer Bestandsgrößen praktisch nicht möglich. Gerade in Mastbetrieben leiden die Tiere oft unter schlechten Haltungsbedingungen und nicht tiergerechten Rupfvorgängen, bei denen sie zusätzlich nicht selten Knochenbrüchen und andere Verletzungen erleiden. Aufgrund komplexer internationaler Lieferketten und nicht vorhandener unabhängiger Gütesiegel ist es in vielen Fällen schwierig, die Herkunft von Daunen eindeutig zu bestimmen.

  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank
  • blank

Aus diesem Grund hat Ryzon sich gegen die Verarbeitung von Daunen in der neuen Arctech Loft Jacket entschieden. Stattdessen setzt das Unternehmen auf isolierende Kunstfasern aus recyceltem Plastik von einem deutschen Hersteller. Diese funktionieren nach einem ähnlichem Prinzip wie Daunen. Durch ihre gekräuselte Form schließen die Fasern viel Luft ein und sind somit in der Lage, abgegebene Körperwärme extrem lange zu speichern.

Instant comfort in every situation

Die Arctech Loft Jacket hält dich auch bei Regen und Schneefall warm. Dafür sorgt der wasserabweisende Außenstoff mit umweltfreundlicher DWR-Beschichtung, der aus Italien kommt und ebenfalls recycelt ist. Eine individuell einstellbare Kapuze, ein hoher Kragen und praktische Reißverschlusstaschen machen die Jacke zu deinem perfekten Begleiter für die Zeit nach dem Training. Dann ist es besonders wichtig, dich warm zu halten und den Grundstein für eine ideale Regeneration zu legen.

Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Louis Delahaije tritt zurück: Thomas Moeller neuer Chef-Bundestrainer der DTU

Der Niederländer stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung, bleibt dem Verband aber erhalten. Moeller will positive Entwicklung mit Blick auf Olympia 2024 fortführen.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

Update im deutschen Rennkalender: Ironman 70.3 Dresden findet nicht mehr statt

Ironman verkündet den Rennkalender für das Jahr 2023, dabei werden die Rennen in fünf unterschiedlichen Städten stattfinden. Nicht mit dabei ist die Mitteldistanz in Dresden.

Nochmal Neuseeland: Sebastian Kienle startet beim Ironman New Zealand

Er erfüllt sich Rennträume am anderen Ende der Welt: Sebastian Kienle gibt bekannt, dass er zwei Wochen nach der Challenge Wanaka den Ironman New Zealand bestreiten wird.

Gala in Nizza: Das sind die ersten Sieger der Global Triathlon Awards

Dame Flora Duffy und Gustav Iden sind die beste Triathletin und der beste Triathlet des Jahres 2022. Der Juryentscheid wurde am Freitagabend auf einer Gala in Nizza verkündet. Hier sind die weiteren Sieger.

Premiere in der Praxis: RaceRanger soll erstmalig im Wettkampf getestet werden

Der Drafting-Sensor "RaceRanger" wird nach dem Launch vor mehr als einem Jahr am kommenden Wochenende erstmals beim Tauranga Half Triathlon in der Praxis getestet.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Tuning für die Topform: Spezifizierung im Triathlontraining

0
Wenn die Grundlagen gelegt sind, wird das Triathlontraining spezifischer. In wenigen Monaten steht mit einem bestimmten Wettkampf euer persönliches Highlight im Kalender – dafür geht es nun an die Details. Wir zeigen euch, was dazugehört und worauf ihr in diesem wichtigen Trainingsblock achten sollten.