Donnerstag, 9. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

EquipmentWahoo launcht Wattmesssystem auf Basis der Speedplay-Pedale

Wahoo launcht Wattmesssystem auf Basis der Speedplay-Pedale

blank
daniel geiger action imaging

Lange musste auf das Upgrade gewartet werden, jetzt ist es da: Die beliebten Speedplay-Pedale von Wahoo gibt es sofort auch inklusive Wattmessung. Das neue System trägt den Namen “POWRLINK ZERO”.

Zuverlässige Messung und lange Akkulaufzeit

Die Besonderheit der Pedale ist die Möglichkeit des beidseitigen Einstiegs sowie eine einstellbare seitliche Bewegungsfreiheit zwischen null und 15 Grad. Wie bei pedalbasierten Powermetern üblich, ist man auch mit den POWRLINK ZERO nicht an ein Rad gebunden, sondern kann den Satz bei Bedarf an ein anderes Bike schrauben.

- Anzeige -

Eines der wichtigsten Merkmale bei Leistungsmessern ist die Genauigkeit und diese gibt Wahoo bei seinen Pedalen mit +/- 1 Prozent an. Ein weiteres Feature ist der aufladbare Akku, der bis zu 75 Stunden Fahrzeit mitmachen soll. Über ANT+ und Bluetooth sind die POWRLINK ZERO mit allen gängigen Apps und Geräten kompatibel.

blank
Aaron Hewitt Das Pedalsystem PWRLINK ZERO ermöglicht einen beidseitigen Einstieg.

Beim neuen Pedalsystem kann man zwischen einseitiger und beidseitiger Leistungsmessung wählen. Die einseitige Variante soll 250 Gramm wiegen und kostet 649,99 Euro, die beidseitige Version kommt laut Hersteller auf 276 Gramm und ihr Preis liegt bei 999,99 Euro. Die bestehenden Pedalsysteme der Speedplay-Serie bleiben bestehen.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Inklusion und Schuhvorgaben: Ironman modifiziert Athletenklassen und aktualisiert Wettkampfregeln

Beim weltweit größten Triathlonveranstalter gehen künftig fünf Wertungsklassen an den Start. Die Vorgaben für Laufschuhe sind ebenfalls konkretisiert worden. Dabei orientiert sich Ironman am Weltverband World Triathlon.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge