Dienstag, 27. Februar 2024
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Bereits fünf deutsche Finalistinnen: Tertsch, Knoll, Lindemann, Gomez-Göggel und Koch bei Sprint-WM-Qualifikation in den Top Ten

Auch bei den Frauen stehen die ersten Finalistinnen nun fest. Aus Deutschland haben sich in zwei Qualifikationsläufen Lisa Tertsch, Anabel Knoll, Laura Lindemann, Marlene Gomez-Göggel und Annika Koch auf direktem Weg für die Endrunden der Sprint-WM mit Top-Ten-Platzierungen durchgesetzt.

Frank Wechsel / spomedis Annika Koch, Laura Lindemann und Marlene Gomez-Göggel sind drei von fünf deutschen Athletinnen, die bereits für das Finale der Sprint-WM qualifiziert sind.

Im ersten von zwei Qualifikationsläufen der Frauen waren es nach dem Schwimmen die Brasilianerin Vittoria Lopes und die Ungarin Zsanett Bragmayer, die sich absetzen und auf dem Rad die Spitze bilden konnten. Der großen Gruppe der Verfolgerinnen, in der sich auch Lisa Tertsch und Anabel Knoll befanden, gelang es, die Lücke stetig zu verkleinern und beim Laufen zu schließen. So waren es knapp 20 Athletinnen, die gemeinsam in die zweite und letzte Laufrunde gingen. Die Britin Beth Potter lief schließlich als Erste ins Ziel, gefolgt von Zsanett Bragmayer und Taylor Spivey (USA). Tertsch wurde starke Vierte, Knoll belegte Platz sieben. Damit habe sie ihre Erwartungen übertroffen, sagte sie anschließend im Interview. Sie habe fest damit gerechnet, in den Hoffnungslauf zu müssen und ihr Gesamtziel für die WM, eine Platzierung unter den besten 30, bereits erreicht. Selina Klamt, die dritte deutsche Athletin im ersten Qualifiaktionsrennen, kann im abendlichen Hoffnungslauf noch um den Einzug ins Finale kämpfen.

- Anzeige -
Frank Wechsel / spomedis Anabel Knoll und Lisa Tertsch gelingt der direkte Einzug ins Finale der Sprint-WM.

Qualifizierte Athletinnen aus Lauf 1

  • Beth Potter (GBR)
  • Zsanett Bragmayer (HUN)
  • Taylor Spivey (USA)
  • Lisa Tertsch (GER)
  • Nicole Van Der Kaay (NZL)
  • Cathia Schär (SUI)
  • Anabel Knoll (GER)
  • Verena Steinhauser (ITA)
  • Solveig Løvseth(NOR)
  • Alberte Kjær Pedersen (DEN)

Beaugrand gewinnt, Lindemann Dritte

In der zweiten Qualifikation waren es mit Laura Lindemann, Annika Koch und Marlene Gomez-Göggel gleich drei Athletinnen, die einen direkten Finaleinzug klarmachten. Lindemann belegte dabei den dritten Platz hinter der Australierin Sophie Linn und der Französin Cassandre Beaugrand, die ihren Konkurrentinnen beim Laufen keine Chance ließ. Koch und Gomez-Göggel liefen als Fünfte und Sechste ins Ziel. Für das Finale streben alle drei, bei optimalem Rennverlauf, eine Top-Ten-Platzierung an. Lena Meißner verpasste auf Position 15 die direkte Qualifikation und erhält somit ebenfalls eine zweite Chance im Hoffnungslauf.

Frank Wechsel / spomedis Lagebericht nach dem Zieleinlauf: Laura Lindemann und Marlene Gomez-Göggel haben sich für das Finale der Sprint-WM qualifiziert.

Qualifizierte Athletinnen aus Lauf 2

  • Cassandre Beaugrand (FRA)
  • Sophie Linn (AUS)
  • Laura Lindemann (GER)
  • Kirsten Kasper (USA)
  • Annika Koch (GER)
  • Marlene Gomez-Göggel (GER)
  • Katie Zaferes (USA)
  • Ainsley Thorpe (NZL)
  • Rachel Klamer (NED)
  • Jeanne Lehair (LUX)
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.
- Anzeige -

Verwandte Artikel

Laura Lindemann bloggt: Veränderungen für die Olympischen Spiele 2024

Laura Lindemann ist eine von drei Olympia-Starterinnen in Paris 2024. Auf tri-mag.de berichtet sie von ihrer Vorbereitung sowie den Höhen und Tiefen, die ihr auf dem Weg begegnen. Wie hat sich das Team um Lindemann im vergangenen Jahr entwickelt – und welchen Blick auf den Triathlonsport als Beruf hat Anne Haug ihr vermittelt?

Laura Lindemann vor Olympia: „Wenn Team Deutschland keine Medaille holt, ist das ein Versagen“

Laura Lindemann gehört seit vielen Jahren zu Deutschlands Top-Triathletinnen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio 2021 erreichte die dreimalige Deutsche Meisterin mit der Staffel den sechsten Platz. Für Lindemann nur ein Vorgeschmack auf Paris 2024.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar