Preisgeld-Bonus am Ende des Jahres:
30.000 US-Dollar “Challenge Family World Bonus” für Kahlefeldt und Heemeryck

Nach einer erfolgreichen Saison wurden Radka Kahlefeldt und Pieter Heemeryck von der Challenge Family mit jeweils 30.000 US-Dollar belohnt.

Der World Bonus der Challenge Family besteht aus insgesamt 150.000 US-Dollar, die jeweils unter den besten fünf Athletinnen und Athleten aufgeteilt werden. Mit Top-Platzierungen bei den 25 weltweiten Rennen des Veranstalters werden Punkte gesammelt, aus denen sich dann das Ranking ergibt.

Pieter Heemeryck kann 2019 auf sechs Siege bei den Challenge-Rennen Daytona, Salou, Gran Canaria, Geraardsbergen, Davos und Peguera-Mallorca zurückblicken. Bei der Weltmeisterschaft “The Championship” in Samorin sowie der Challenge Prague wurde er Zweiter. Mit diesen Ergebnissen sammelte der Belgier 1.650 Punkte für sein World-Bonus-Konto und sichert sich damit Platz eins des Rankings und das Preisgeld von insgesamt 30.000 US-Dollar. Die Plätze zwei bis fünf der Männer gehen an Steve McKenna (20.000 US-Dollar), Pablo Gonzalez Dapena (14.000 US-Dollar), Andreas Dreitz (8.000 US-Dollar) und Romain Guillaume (3.000 US-Dollar).

- Anzeige -

Bei den Frauen dominierte Radka Kahlefeldt mit fünf Siegen bei der Challenge Asia-Pacific, Challenge Walchsee, Challenge Prague, Challenge Davos und Challenge Peguera-Mallorca. Bei “The Championship” wurde sie Zweite. Mit diesen Ergebnissen sammelte sie wie Heemeryck 1.650 Punkte und kann sich über 30.000 US-Dollar freuen. Platz zwei teilen sich Daniela Bleymehl und Lucy Charles-Barclay (17.000 US-Dollar). Rang drei fällt dadurch weg. Die Plätze vier und fünf gehen an Lisa Roberts (8.000 US-Dollar) und Emma Pallant (3.000 US-Dollar).

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.