Saisonabschluss an der Adria:
Challenge verkündet neue Mitteldistanz in Montenegro

Die neue Challenge Budva-Montenegro soll am 4. Oktober 2020 stattfinden und einen spektakulären Abschluss des europäischen Challenge-Rennkalenders darstellen.

Nachdem in den vergangenen Wochen von den beiden führenden Veranstaltern Ironman und Challenge bereits mehrere neue Rennen auf der Mittel- und Langdistanz verkündet wurden, legt die Challenge Family Ende Januar noch einmal nach: Am 4. Oktober 2020 soll erstmals die Challenge Budva-Montenegro über die klassische Mitteldistanz stattfinden und einen spektakulären Abschluss des europäischen Challenge-Rennkalenders darstellen.

Der Austragungsort Budva liegt im Süd-Westen Montenegros und ist bei Touristen in erster Linie für Sandstrände und das rege Nachtleben bekannt – nun sollen durch das Challenge-Rennen in diesem Jahr auch Triathleten zur Zielgruppe dazustoßen. Geschwommen wird bei der Mitteldistanz im Adriatischen Meer, während die Radstrecke auf zwei Runden und einem profilierten Kurs an der Montenegrinischen Küste entlang führt und malerische Ausblicke auf das Wasser ermöglichen soll. Der Laufkurs des abschließenden Halbmarathons führt – ebenfalls auf zwei Runden – an der Promenade entlang und soll damit möglichst zuschauerfreundlich gestaltet werden.

- Anzeige -

„Wir sind uns sicher, dass die Athleten die besondere Location des Rennens lieben werden. Es ist ein idealer Mix aus dem historischen Erbe der Stadt, den Sandstränden, Berglandschaften, dem wunderschönen blauen Wasser des Adriatischen Meeres und der traditionellen mediterranen Architektur“, sagt Renndirektor Uroš Đurašević zum Austragungsort und den Strecken.

Alle Informationen zur Challenge Budva-Montenegro gibt es hier, die Anmeldung ist ab sofort geöffnet.

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.