Dienstag, 23. April 2024

Zukunft ungewiss: Challenge Davos steht vor dem Aus

Im Jahr 2017 wurde die Challenge Davos initiiert und fand seither fünfmal statt. Die Zukunft ist jedoch ungewiss, das hat mehrere Gründe.

Boris Stein während der Challenge Davos 2020. Das Rennen wurde wegen eines Unwetters kurze Zeit später abgebrochen.

„Aufgrund der in der Vergangenheit oftmals schwierigen Witterungsbedingungen (2 Abbrüche) blieb die Teilnehmerzahl (knapp 600) unter dem Erwarteten und dem Nötigen, um Defizite zu verhindern“, heißt es auf der Internetseite der Challenge Davos. Seit 2017 findet der Triathlon hier statt, mit ungewöhnlichen Distanzen und vielen Höhenmetern. 1,9 Kilometer Schwimmen, 54 Kilometer Radfahren mit ganzen 1770 Höhenmetern und ein Halbmarathon zum Abschluss.

- Anzeige -

Trotz des interessanten Formats steht das Rennen nun vor dem Aus. Bereits in den Jahren 2020 und 2022 konnte es nicht wie geplant stattfinden. 2020 machte ein Unwetter dem Wettkampf einen Strich durch die Rechnung, 2022 waren es logistische Probleme. Schon damals dachte man über eine Änderung nach: „Um dem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, haben wir uns dazu entschieden, das Rennen zukünftig alle zwei Jahre durchzuführen“, sagte damals Veranstalter Sven Riederer. Nun steht die Challenge Davos offenbar ganz vor dem Aus. „Es ist fraglich, ob es die Challenge Davos auch in Zukunft stattfindet – und wenn ja: in welcher Form“, heißt auf der Website.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jan Luca Grüneberg
Jan Luca Grüneberg
Nach dem Studium der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln ist Jan Luca Grüneberg seit 2022 bei spomedis und wird zum Redakteur ausgebildet. Wenn er gerade mal nicht trainiert, hört oder produziert er wahrscheinlich Musik.

Verwandte Artikel

Bestzeiten auf allen Distanzen: So schnell sind die Schnellsten

Statt von Weltrekorden spricht man im Triathlon gewöhnlich von Weltbestzeiten. Die Bedingungen und Streckenlängen variieren und unterliegen je Disziplin einer gewissen Toleranz. Wir haben die schnellsten Zeiten auf den vier Hauptdistanzen herausgesucht.

PTO, Ironman, Challenge: Das können Profis im Triathlon verdienen

It’s all about the money. In den vergangenen Jahren sind die Preisgelder im Triathlon stark angestiegen. Doch wie viel gibt es für die Profis bei welchem Rennveranstalter zu verdienen?

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar