Mittwoch, 22. Mai 2024

Erfolge bei den deutschen Para-Triathleten: Martin Schulz Weltmeister, Silbermedaille für Max Gelhaar

Bei der Para-Weltmeisterschaft hat sich Martin Schulz in Pontevedra den Titel gesichert. Max Gelhaar wurde in seiner Startklasse Vizeweltmeister.

Nicht nur in der U23 konnten sich mit Simon Henseleit und Selina Klamt zwei Deutsche den Weltmeistertitel sichern. Bei den Paratriathleten dominierte der zweifache Paralympics-Sieger Martin Schulz in der Startklasse PTS5 und holte über 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen Gold. Nach 56:18 Minuten war Schulz im Ziel und ließ seinen stärksten Konkurrenten, den Kanadier Stefan Daniel, hinter sich. Im vergangenen Jahr hatte dieser Schulz noch auf Platz zwei verwiesen, nun folgte er nach 56:45 Minuten. Die Bronzemedaille konnte sich der US-Amerikaner Chris Hammer umhängen lassen, der das Ziel nach 57:16 Minuten erreichte.

- Anzeige -

Max Gelhaar Vizeweltmeister, Anja Renner verpasst Medaille knapp

In der Startklasse PTS3 wurde der Leipziger Max Gelhaar über dieselbe Distanz Zweiter und darf sich somit Vizeweltmeister nennen. Er kam nach 1:07:38 Stunden ins Ziel und musste sich nur dem Spanier Daniel Molina geschlagen geben, der sich nach 1:06:53 Stunden den Sieg sicherte. Cedric Denunziere aus Frankreich belegte Platz drei (1:09:40 Stunden).

Anja Renner verpasste in der Startklasse PTVI eine Medaille um eine Minute und wurde Vierte (1:10:46 Stunden). Den als Duathlon ausgetragenen Weltcup Mitte August hatte die sehbehinderte Athletin mit ihrer Pilotin Maria Paulig noch gewonnen.

Elke van Engelen (Klasse PTS4) und WM-Debütantin Neele Ludwig (Klasse PTS2) belegten jeweils Platz sechs.

Hier findet ihr alle Ergebnisse.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Martin Schulz: Gold in Paris ist das klare Ziel

Weltmeister, Europameister, zwei Siege bei der World Triathlon Para Series. Und im Testevent von Paris: nur Platz 8. Martin Schulz, dem seit seiner Geburt der linke Unterarm fehlt (Startklasse PTS5 – „Mild impairments“), über das Material für die Mission Paris 2024 und sein Potenzial, die dritte paralympische Goldmedaille zu gewinnen.

„Top-Nation im Triathlon“: DTU gibt Kader für die kommende Saison bekannt

Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hat insgesamt 26 Athletinnen und Athleten in den Bundeskader für das Jahr 2024 berufen. Sportdirektor Martin Veith: "Wir arbeiten konsequent und zielorientiert, um die Erwartungen zu erfüllen." Der Para-Kader besteht aus sechs Aktiven.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar