"Es war ein sehr intensives Rennen"

Nur eine Woche nach dem DNF bei seinem Heimrennen, dem Ironman Switzerland, landet Ruedi Wild in Hamburg auf Rang zwei. Der Schweizer im Interview.

Von > | 28. Juli 2019 | Aus: SZENE