Ironman Nizza wird verschoben

Wie Ironman per Pressemitteilung verlauten ließ, muss mit dem Ironman Nizza ein weiteres Rennen des Veranstalters verschoben werden. Coronabedingt sei eine regionale Wahl auf den Zeitraum zwischen dem 13. und 20. Juni 2021 verlegt worden und in diese Woche fällt auch der ursprünglich geplante Renntermin am 13. Juni.

Dies hat nun zur Folge, dass der ausverkaufte Ironman Nizza (wie auch der Ironman 70.3 Nizza) am 12. September 2021 stattfinden soll und die Slots, die es für die Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii zu erringen gibt, für die WM 2022 gelten.

- Anzeige -

Wie viele Slots es in Nizza dann geben wird, stehe bislang noch nicht fest, heißt es von Seiten des Veranstalters. Das Rennen der Profis soll nach heutigem Stand auch im September als reines Männerrennen stattfinden.

Angebote für Agegrouper

Ironman ließ wissen, dass man die betroffenen Agegrouper über die Verschiebung informiert habe und dass den Sportlern verschiedene Angebote gemacht worden seien. So stünde den Athleten frei, an dem neuen Termin zu starten, die Teilnahme ins Jahr 2022 zu schieben oder einen für alle französischen Rennen gültigen Voucher anzunehmen. Zudem habe man die Möglichkeit, sich persönlich an Ironman zu wenden, damit nach einer individuellen Lösung gesucht werden könne, sollte keines der Angebote infrage kommen.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt
Nils Flieshardt ist Chefredakteur der Zeitschrift triathlon und seit über 15 Jahren als Radexperte im Einsatz. Wenn er nicht am Rechner sitzt, findet man ihn meist hinter der Kamera auf irgendeiner Rennstrecke oder in Laufschuhen an der Elbe. Als Triathlet ist er mehr finish- als leistungsorientiert, aber dafür auf allen Distanzen zu Hause.

Verwandte Artikel

Mehr Unterstützung: Ironman passt Richtlinien seiner Familienpolitik an

Der weltgrößte Triathlonveranstalter weitet die Rechte für Athletinnen in Schwangerschaft und Elternschaft aus. Auch Partner profitieren von neuen Regularien in der Familienpolitik.

Zuwachs im Rennkalender: Neues Ironman-70.3-Rennen in Frankreich

Der weltweit größte Triathlonveranstalter hat einen neuen Wettkampf über die Mitteldistanz ins Programm aufgenommen. Die Location ist auch für Athletinnen und Athleten aus Deutschland attraktiv.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar