Samstag, 20. Juli 2024

Ironman Switzerland: Starter, Strecke, Übertragung

Am Sonntag geht es beim Ironman Switzerland noch einmal um zwei WM-Slots für die Profis. Wer geht in Thun an den Start? Welcher Kurs erwartet die Athleten im Land der Berge? Und wo kann man das Rennen live verfolgen?

Getty Images for IRONMAN Der Schweizer Jan van Berkel feiert beim Ironman Switzerland am 9. Juli sein Karriereende.

Wenn am Sonntag der Ironman Switzerland ansteht, liegt ein besonderer Fokus auf Jan van Berkel. Der Schweizer konnte das Rennen bereits dreimal gewinnen. Zuletzt triumphierte er 2021 am neuen Austragungsort Thun, bei seinen Siegen in den Jahren 2018 und 2019 hatte der Wettkampf noch in Zürich stattgefunden. Jan van Berkel geht mit der Nummer eins an den Start und hat bereits verkündet, seine Karriere nach dem Rennen zu beenden. Er bekommt es mit starker Konkurrenz zu tun, unter anderem in Person seines Landsmannes Andrea Salvisberg. Aus dem hohen Norden stehen derweil Patrik Nilsson und Rasmus Svenningsson, beide aus Schweden, sowie der Däne Mathias Petersen auf der Startliste. Aus Deutschland werden unter anderem Maurice Clavel, Ruben Zepuntke, Felix Hentschel und Marc Eggeling einen Nizza-Slot im Visier haben. Das Rennen findet ohne Profiathletinnen statt.

- Anzeige -

Strecke für starke Radfahrer

Der Tag beginnt für die Profis um 6:30 Uhr. Angesichts der Topografie sollten die Teilnehmer kräftige Radbeine im Gepäck haben. Nach einer großen 3,8-Kilometer-Runde im Thuner See hält die Radstrecke nämlich 2.200 Höhenmeter bereit. Die 180 Kilometer werden in zwei Runden absolviert. Beim Laufen gibt es schließlich, zumindest im Hinblick auf die Höhenmeter, die Belohnung. Auf drei Runden müssen insgesamt nur 78 Höhenmeter überwunden werden. Die Strecke führt dabei in weiten Teilen am See entlang sowie über verschiedene Untergründe – von einer Laufbahn im Stadion, über Asphalt, Schotter und Kopfsteinpflaster ist alles dabei.

Hier könnt ihr das Rennen verfolgen

Ironman bietet eine Live-Übertragung auf dem eigenen YouTube-Kanal an. Der Stream beginnt am Sonntag um 6 Uhr.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -

4 Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Zum Karriereende: Jan van Berkel ist PTO Athlete of the Month

Mit einem Sieg beim Ironman Thun hat Jan van Berkel sich vom Profisport verabschiedet. Jetzt wurde der Schweizer vor Sarah True und Joe Skipper zum "PTO Athlete of the Month" gewählt.

Leonard Arnold nach der Nizza-Quali: „Meine Erwartungen an das Rennen waren gleich null“

Mit dem Fahrrad seiner Freundin fährt er beim Ironman Switzerland auf den zweiten Platz. Damit qualifiziert sich Leonard Arnold bei seiner ersten Langdistanz auf Anhieb als Profi für die Ironman-Weltmeisterschaft in Nizza. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, wie er Profi wurde, welche Ziele er sich gesteckt hat und was er bis Nizza verbessern muss.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar