Mittel- und Langdistanz an einem Wochenende:
Neues Ironman-Rennen in Portugal

Neben der Mitteldistanz in Cascais soll ab dem kommenden Jahr am 26. September auch eine Langdistanz stattfinden, wie Ironman am Dienstag mitteilte.

Seit dem Jahr 2017 findet in der Küstenstadt Cascais, rund 35 Kilometer westlich von Lissabon, der Ironman 70.3 Portugal statt. Da das Mitteldistanz-Rennen dort bereits jetzt eine der beliebtesten Destinationen für Triathlonbegeisterte gewesen sei, habe man sich nun dazu entschieden, eine Langdistanz am selben Wochenende auszutragen, wie Stefan Petschnig, Ironman-Manager für Europa, den Mittleren Osten und Afrika, in einer Pressemitteilung zitiert wird.

Am 26. September 2020 wird das Ironman-Rennen in Portugal erstmals über 226 Kilometer ausgetragen, bevor einen Tag später das Rennen über die halbe Distanz folgt. Der Kurs führt die Athleten in einer Runde über die 3,8 Kilometer in der Bucht von Cascais. Auf dem Rad geht es anschließend über die “Guincho Beach Road” in das Landesinnere in Richtung der Stadt Sintra. Einer der Höhepunkte ist im Anschluss ein Abstecher auf der Rennstrecke “Circuito do Estoril”, auf der die Formel 1 zwischen 1984 und 1996 beim Großen Preis von Portugal gastierte. Der abschließende Marathon führt die Athleten dann auf drei Runden von Cascais über die Guincho Beach Road und an der Küste entlang Richtung des Aussichtspunkts “Cabo do Raso”, bevor es wieder zurück nach Cascais geht.

- Anzeige -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.