Donnerstag, 9. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzenePatrick Lange fällt für die Ironman-WM aus

Patrick Lange fällt für die Ironman-WM aus

Challenge Roth 2021 - 40
Nils Flieshardt / spomedis Der Angriff auf den dritten Weltmeistertitel muss vertagt werden: Bei der Ironman-WM in St. George wird Patrick lange nicht dabei sein.

Die Trainingsleistungen waren vielversprechend, jetzt ist bei Patrick Lange Geduld gefragt. Bei einer der letzten Radausfahrten seines Trainingslagers auf Gran Canaria ist der zweifache Ironman-Weltmeister gestürzt, auf eine Diagnose musste er noch warten. Lange brach das Trainingslager sofort ab und trat die Rückreise an. Zurück in der Heimat gab es mit einem MRT schließlich Klarheit: eine Verletzung des Schultereckgelenks. Der Saisoneinstieg bei der Challenge Salou sowie die Teilnahme an der Ironman-Weltmeisterschaft in St. George seien damit hinfällig, heißt es in einer Mitteilung des Lange-Lagers. Derzeit gehe man von einer Heilungsdauer von rund zwölf Wochen aus. Patrick Lange wird sich zur Reha in die Hände von Spezialisten in München begeben.

blank
Ruhe bewahren und neue Pläne schmieden: Darauf kommt es für Patrick Lange nun an.

Organisation und neuer Rennplan

Lange selbst zeigt sich optimistisch, was den weiteren Verlauf angeht: “Das ist wirklich nicht die Art und Weise, wie ich mir wünsche, dass mein Trainingslager zu Ende geht. Gemeinsam mit meinem Team setze ich alles daran, so schnell wie möglich wieder zurückzukommen und bin dankbar, dass ich mich mit den Besten ihres Fachs umgeben kann. Im Moment läuft also eine Menge an Organisation. Ich arbeite so schnell wie möglich an einem neuen Rennplan und werde euch auf dem Laufenden halten, während das einhändige Beantworten meiner E-Mails etwas länger dauern dürfte, aber ich bin bald wieder zurück und stärker.”

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

3 Kommentare

  1. Wird nun deutlicher enger mit dem Tipp von Nils, dass Patrick Lange dieses Jahr eine WM gewinnen wird. Ich hätte ihn gerne auf der anspruchsvollen Laufstrecke von St. George gegen den Rest der Welt gesehen. Vielleicht räumt er dann dafür dieses Jahr endlich Frankfurt ab, auch wenn da die besten Kontrahenten wahrscheinlich nicht am Start sein werden, die sich eben nur auf die beiden Weltmeisterschaften konzentrieren. Aber Titel ist Titel.

  2. Erstmal gute Besserung!!! Irgendwie dumm gelaufen, aber jetzt kann Patrick sich voll auf Kona konzentrieren wo seine Siegchance aufgrund seine Hitzetoleranz deutlich grösser ist.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Inklusion und Schuhvorgaben: Ironman modifiziert Athletenklassen und aktualisiert Wettkampfregeln

Beim weltweit größten Triathlonveranstalter gehen künftig fünf Wertungsklassen an den Start. Die Vorgaben für Laufschuhe sind ebenfalls konkretisiert worden. Dabei orientiert sich Ironman am Weltverband World Triathlon.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge