Mittwoch, 17. Juli 2024

PTO US Open: Jan Frodeno erhält eine von vier Wildcards

Die Startliste der PTO US Open wurde um vier Athleten erweitert. Per Wildcard wird sich nun auch Jan Frodeno am 5. August in Milwaukee der Konkurrenz stellen. Gesellschaft bekommt er von weiteren vielversprechenden, teils sehr erfahrenen Kollegen.

Frank Wechsel / spomedis Bei den PTO European Open im Mai auf Ibiza wurde Jan Frodeno Vierter. Kann er diese Platzierung in Milwaukee toppen?

Nachdem in den vergangenen Tagen bereits die Startlisten der Frauen und Männer veröffentlicht wurden, stehen nun auch die vier Athleten fest, die per Wildcard an den PTO US Open am 5. August in Milwaukee teilnehmen dürfen. Welche Athletinnen eine Wildcard erhalten, ist dagegen noch nicht bestätigt.

- Anzeige -

Spannende Ergänzungen für das Startfeld der Männer

Der Name Jan Frodeno dürfte für wenige überraschte Gesichter sorgen. Außer dahingehend, dass er aktuell auf Platz 19 des PTO-Rankings liegt, und somit automatisch qualifiziert wäre. Zum Sprung nach oben in der Rangliste kam es allerdings erst durch Frodenos Sieg beim Ironman 70.3 Andorra. Das Rennen fand am 2. Juli statt, eine Woche nach Ende des Qualifikationszeitraums für die US Open. Auf Ibiza hatte der 41-Jährige bereits bewiesen, dass man ihn auch beim verhältnismäßig kurzen 100-Kilometer-Format nicht abschreiben darf. Er belegte einen starken vierten Platz und verpasste das Podium nur knapp.

Der Belgier Marten Van Riel wird zum ersten Mal an einem PTO-Event teilnehmen. Der zweifache Olympiastarter belegte bei den Spielen in Rio de Janeiro 2016 den sechsten Platz, in Tokio verpasste er auf Platz vier eine Medaille um wenige Sekunden. Dass ihm auch längere Distanzen liegen, bewies der 30-Jährige beim Ironman 70.3 Dubai 2022, den er in Rekordzeit (3:26:06 Stunden) gewann.

Die dritte Wildcard geht an den US-Amerikaner Marc Dubrick, dessen sportlicher Hintergrund beim Schwimmen und Laufen liegt. Erst im vergangenen Monat zeigte er, dass er souverän die Flucht nach vorn ergreifen kann. Er gewann das berühmte Rennen „Escape from Alcatraz“ in San Francisco und bezeichnet dies selbst als Durchbruch.

Last, but not least steht mit Timothy O’Donnell ein weiterer Athlet auf der Startliste, der die US-amerikanische Flagge hochhalten wird. Der 42-Jährige erlitt 2021 während der Challenge Miami einen Herzinfarkt, kehrte aber wieder in den Profisport zurück. In diesem Jahr gewann er bereits die Ironman-70.3-Rennen in Peru und an der Golfküste. Beim ersten PTO-Event O’Donnells wird es spannend, wie er sich auf den 100 Kilometern gegenüber der (jüngeren) Konkurrenz behauptet.

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und hat 2023 beim Ironman Frankfurt ihre erste Langdistanz absolviert. Es war definitiv nicht die letzte.

Verwandte Artikel

Olympische Spiele: Jan Frodeno wird TV-Experte

Noch drei Wochen sind es bis zu den ersten Triathlon-Rennen der Olympischen Spiele in Paris. Für das ZDF ist Jan Frodeno als Experte am Mikrofon – und auch ein anderer deutscher Weltmeister ist im Einsatz.

„Till I Collapse“: Jan Frodeno veröffentlicht Fotobuch

Im vergangenen Jahr beendete Jan Frodeno seine Karriere. Nun gibt der 42-Jährige in Zusammenarbeit mit Fotograf Tino Pohlmann bildgewaltig Einblicke in seine letzten Jahre als Triathlonprofi.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar