Montag, 22. April 2024

US Open: Starkes Frauenfeld – auch wenn ein paar Topstars fehlen

Die US Open in Milwaukee werden der zweite Halt der PTO-Tour nach dem Auftakt Anfang Mai auf Ibiza sein. Das Starterinnenfeld wird dabei von der Nummer Eins der Weltrangliste Ashleigh Gentle angeführt. Bekannte Namen wie Anne Haug oder Daniela Ryf fehlen.

Laura Philipp wird eine von zwei deutschen Starterinnen bei den PTO US Open in Milwaukee sein.

Die Australierin Ashleigh Gentle ist die Titelverteidigerin der US Open und will diesen Titel am 5. August in Milwaukee (Wisconsin, USA) verteidigen. Beim ersten Halt der Tour der Professional Triathletes Organisation (PTO) auf Ibiza belegte die 32-Jährige den zweiten Platz hinter Anne Haug, die beim Stopp in den USA nicht gemeldet ist. Insgesamt geht es beim Rennen um 600.000 US-Dollar.

- Anzeige -

Zwölf Frauen der Top 20 am Start

Die Stärke des Feldes liegt trotz der Abwesenheit der vier Top-10-Athletinnen Anne Haug (2.), Lucy Charles-Barkley (3.), Daniela Ryf (4.) und Emma Pallant-Browne (9.) nur etwas hinter dem der European Open. Zwölf Frauen der Top 20 sind im Feld der 24 Triathletinnen vertreten, womit die Strength of Field (SOF) bei 92.11 Punkten gegenüber von 92.23 Punkten von Ibiza liegt. Der Roll-down ging zurück bis auf Platz 44, sodass die Britin Ruth Astle die aktuell letzte Akteurin im namhaften Feld ist. Favoritinnen neben der Australierin Gentle dürften die US-Amerikanerinnen Taylor Knibb und die amtierende Ironman-Weltmeisterin Chelsea Sodaro sein, ebenso die Kanadierin Paula Findlay.

Mit Laura Philipp und Anne Reischmann sind auch zwei deutsche Athletinnen beim Rennen in Übersee dabei. Laura Philipp musste die European Open krankheitsbedingt absagen, weshalb die 36-Jährige in Milwaukee vor ihrem erst zweiten Start auf der PTO-Tour nach den Canadian Open aus dem vergangenen Jahr steht, bei denen sie den vierten Platz belegte. Anne Reischmann belegte auf Ibiza durch eine starke Rad-Lauf-Kombination den 13. Platz.

Weitere bekannte Athletinnen wie die Britinnen Katrina Matthews und Holly Lawrence (GBR) sowie Marjolaine Pierré aus Frankreich können bei einem passenden Rennverlauf im vorderen Feld mitkämpfen und ein Wort um die Top 5 mitreden.

100 Kilometer bis ins Ziel

Wie auch bei den vorherigen Rennen der PTO-Tour ist die Strecke genau 100 Kilometer lang. Das Schwimmen startet über einen Kurs von zwei Runden à einem Kilometer inklusive eines Australian Exit, dabei gibt es nur eine Wende von 180 Grad. Die folgenden 80 Kilometer auf dem Rad führen am Ufer des Lake Michigan entlang und müssen in sieben Runden absolviert werden. Abschließend führt die Laufstrecke von 18 Kilometern über fünf Runden durch den Veterans Park. In diesem Jahr werden die PTO US Open parallel zu den nationalen Meisterschaften von USA Triathlon ausgetragen. Da die USAT Age Group National Championships und die Youth & Junior Nationals zum ersten Mal gemeinsam ausgetragen werden, verspricht es das größte Triathlon-Wochenende in den USA zu werden, zu dem mehr als 7.000 Teilnehmer und 20.000 Zuschauer erwartet werden.

Live dabei

Das Rennen findet am Samstag, 5. August, ab 16:15 Uhr Ortszeit statt. Der Startschuss erfolgt demnach um 23:15 Uhr deutscher Zeit. Übertragen werden die US-Open auf Eurosport 1 ab 23:00 Uhr.

Die Startliste der Männer wird am 12. Juli veröffentlicht. Die vier Wildcards für die einzelnen Rennen werden am Donnerstag (13. Juli) bekannt gegeben.

PTO US Open | Startliste Profi-Frauen

12. Juli 2023 | Milwaukee (USA)
PTO-RankingNameLand
1Ashleigh Gentle AUS
5Paula Findlay CAN
6Taylor Knibb USA
7Chelsea Sodaro USA
8Laura Philipp GER
10Holly Lawrence GBR
11Tamara Jewett CAN
15Katrina Matthews GBR
16Skye Moench USA
17India Lee GBR
18Jocelyn McCauley USA
20Marjolaine Pierré FRA
21Sarah True USA
24Maja Stage Nielsen DEN
26Jackie Hering USA
29Ellie Salthouse AUS
30Danielle Lewis USA
31Rebecca Clarke NZL
34Jeanni Metzler SA
37Anne Reischmann GER
39Lucy Byram GBR
42Rach McBride CAN
43Haley Chura USA
44Ruth AstleGBR
Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Lars Wichert
Lars Wichert
Lars Wichert ist dreimaliger Weltmeister im Rudern und nahm an den Olympischen Spielen 2012 in London und 2016 in Rio de Janiero teil, bevor er zum Triathlon wechselte. 2021 gewann er sein erstes Rennen beim Ironman Hamburg in 8:12:46 Stunden, der schnellsten jemals erzielten Rookie-Zeit bei den Agegroupern.

Verwandte Artikel

Ironman 70.3 Valencia | Meißner, Pohle, Stratmann und Schaufler erreichen Top-Platzierungen

Gleich vier deutsche Profis schafften es bei der Premiere des Ironman 70.3 Valencia aufs Podium. Laura Philipp erwischte nicht ihren besten Tag.

Philipp, Stratmann, Vogel, Schaufler und Meißner: Die Stimmen zum Saisoneinstieg beim Ironman 70.3 Valencia

Mit dem Ironman 70.3 Valencia eröffnet die Marke mit dem M-Dot die Europa-Saison. Das Rennen im östlichen Teil Spaniens feiert dabei seine Premiere. Mehr als 100 gemeldete Profi-Athleten werden den Start mit dem Sprung vom Ponton in Angriff nehmen. Stimmen zum Saisoneinstieg findest du hier.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar