- Anzeige -

Quali für Tokio
World Triathlon unterstützt Olympiakandidaten mit 100.000 Dollar

Wer sich für die Spiele qualifizieren möchte, muss für Reisen und Rennen viel Geld ausgeben. Athleten aus finanzschwachen Ländern werden jetzt vom Weltverband unterstützt.

55 Triathletinnen und 55 Triathleten gehen am 26. und 27. Juli bei den Olympischen Spielen in Tokio in den Einzelrennen über die olympische Distanz an den Start. Nicht alle von ihnen werden aus finanziell gut aufgestellten Sportnationen wie den USA, Großbritannien, Frankreich oder Deutschland kommen. Um Sportlerinnen und Sportlern aus finanzschwächeren Ländern bei der mit vielen Reisen verbundenen Qualifikation zu unterstützen, hat der Weltverband World Triathlon ein 100.000-Dollar-Support-Paket auf den Weg gebracht.

- Anzeige -

Wie der Verband bekannt gab, erhalten 23 Triathleten und Para-Triathleten aus elf Ländern jeweils 3.000 US-Dollar als Reisekostenunterstützung. Die restlichen 31.000 Dollar werden Ende Juni unter den 23 aufgeteilt, wobei dann die tatsächliche Anzahl der Reisen berücksichtigt werden soll. Eine erfolgreiche Qualifikation für die Spiele ist für die Unterstützung keine Bedingung. Insgesamt hatten 28 Athletinnen und Athleten die Förderung beantragt.

“Es ist unsere Pflicht, Athleten zu unterstützen”

Die Pandemie habe großen Einfluss auf Training, Wettkämpfe und Reisen, sagte World-Triathlon-Präsidentin Marisol Casado. “Es ist unsere Pflicht, Rennen zu veranstalten, aber es ich auch unsere Pflicht die speziellen Nöte unserer Athleten zu erkennen und sie auf dem Weg zu den Olympischen und Paralympischen Spielen zu unterstützen.”

Geförderte Athletinnen und Athleten

NameLand
Kseniia LevkovskaAserbaidschan
Rostyslav Pevtsov Aserbaidschan
Ronan Nunes CordeiroBrasilien
Jessica Moreira FerreiraBrasilien
Jorge Camargo FonsecaBrasilien
Carlos Fonseca VianaBrasilien
Diego MoyaChile
Gaspar RiverosChile
Bárbara RiverosChile
Naiver OmeKolumbien
Carlos Javier Quinchara ForeroKolumbien
Lina Maria Raga PrietoKolumbien
Elizabeth BravoEcuador
Mehdi Essadiq Marokko
Badr Siwane Marokko
Marion Kim MangrobangPhilippinen
Simone AckermannSüdafrika
David Kenneth JonesSüdafrika
Gillian Caroline SandersSüdafrika
Ons LajiliTunesien
Fethi ZouinkhiTunesien
Uğurcan ÖzerTürkei
Yuliya YelistratovaUkraine

- nichts verpassen -

Erhalte Updates direkt auf dieses Gerät – abonniere jetzt.

Das könnte dir auch gefallen

Hier kannst du diesen Beitrag kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.