Mittwoch, 8. Februar 2023
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneZwift Pro Tri Series meldet sich zurück

Zwift Pro Tri Series meldet sich zurück

Fans von virtuellen Rennformaten kommen bald wieder voll auf ihre Kosten – und das in gleich zwei Disziplinen. Den Anfang machen die Profiathleten in der bereits dritten Auflage der Zwift Pro Tri Series. Ab dem 3. Februar werden sie im Rahmen einer vierwöchigen Rennserie erstmalig einen Duathlon absolvieren. Die Serie wird als Bike-Run-Bike-Format auf unterschiedlichen Kursen durchgeführt: Nach einem Einzelzeitfahren folgt der Lauf und ein Radrennen mit Punktwertung bildet den Abschluss des Renntages.

Triathlonprofi Tim Don, der ebenfalls bei der Serie am Start sein wird, freut sich auf das neue Format: “Mit einem harten Lauf in den Beinen und einem explosiven Start auf dem Rad wird die letzte Etappe des Rennens brutal werden”, wird er in einer Pressemitteilung zitiert. Neben Tim Don stehen außerdem Athleten wie Lionel Sanders, Henri Schoeman, Jonathan Brownlee, Sam Appleton und Routinier Ronnie Schildknecht auf der Startliste. Bei den Frauen gehen unter anderem Emma Palast, Skye Moench, Helen Jenkins, Paula Findlay sowie Amelia Watkinson an den Start.

- Anzeige -

Die Rennen werden auf Zwift.com übertragen und von Sarah True und Matt Lieto live kommentiert.

blank
Die dritte Auflage der Rennserie wird als Duathlon absolviert.

Hobbysportler in eigener Liga

Freizeitathleten können nicht nur den Profis zuschauen, sondern in der “Zwift Duathlon League” sechs Wochen lang selbst am neuen Format teilnehmen. Start ist der 17. Februar 2021. Der Duathlon ist hier in zwei Abschnitte aufgeteilt. Die Athleten fahren zunächst auf dem Rad in 35 Minuten so weit wie möglich. Es gibt keine Windschattenfreigabe. Nach einer zehnminütigen Wechselzeit geht es auf das Laufband: all out für 15 Minuten.

Hier kommt ihr direkt zur Anmeldung.

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Nach vielen Jahren im Laufsport ist sie seit 2019 im Triathlon angekommen und freut sich auf die erste Langdistanz.
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Das Starterfeld der Männer: Topstars bei der Challenge Roth

Das Warten hat ein Ende: Das Männer-Starterfeld der Challenge Roth 2023 ist veröffentlicht und wir stellen die Topfavoriten vor. Das Frauen-Feld folgt am Donnerstag.

Die fünf größten Lauf-Irrtümer

Alle Disziplinen im Triathlon haben ihre Mythen und neunmalklugen Sprüche. Sie sind zwar weit verbreitet, entsprechen allerdings meistens nicht der Wahrheit. Wir stellen fünf klassische Laufirrtümer vor und erklären, wieso man diesen „Weisheiten“ keinen Glauben schenken sollte.

Road to Römer: Neuer Monat, neue Werte

Es wird ernst: Nicht nur das Training zieht so langsam an, die Umfänge werden länger und die Intensitäten steigen. Für Anna geht es zur ersten Triathlon-Leistungsdiagnostik, bei der nicht alle Ergebnisse so ausfallen, wie gewünscht.

Der Ticker vom Wochenende: Debütantensieg in Australien und alternative Formate

Am Wochenende gab es Triathlon in klassischer und abgewandelter Form. Hier kommen einige Ergebnisse im Überblick.

Carbon & Laktat: Kienle auf dem Weg nach Norwegen! Iden auf dem Weg zum GOAT?

Vom Start Kienles beim Norseman über die eigenen Ziele in der kommenden Saison bis zu Gustav Iden, der die GOAT-Frage noch nicht richtig beantworten möchte, Nils Flieshardt und Lars Wichert freuen sich gemeinsam auf die anstehende Saison.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

In ihrer Vorbereitung auf den Swissman 2023 wechselt Sonja Tajsich vorübergehend die Sportgeräte. Hier berichtet sie über das Wagnis Wintertriathlon.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,355FansGefällt mir
52,533FollowerFolgen
24,100AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Ironman Legacy Program: Bedingungen für 2024 erschwert

0
Die treuesten und engagiertesten Agegrouper können sich seit 2012 mit dem Legacy Program den Traum vom Start bei einer Ironman-WM auf Hawaii erfüllen. Für 2024 hat Ironman nun die Anforderungen für Bewerber erschwert. Der Grund ist der jährliche Wechsel von Frauen- und Männer-WM auf Big Island.