Samstag, 20. Juli 2024

Aus 11 mach 12: Umbau von Elektronikschaltungen

Mehr Ritzel, mehr Gänge: Die Zwölffach-Elektronik­schaltungen von Shimano sind nicht mehr von den Rädern wegzudenken. Wir zeigen dir, die Unterschiede und haben den Praxistest gemacht.

Fotorika Das edelste Stück im Hause Shimano: Die Dura Ace-Schaltung ist das Nonplusultra der Japaner.

Knapp zwei Jahre ist es her, dass Shimano seinen lange erwarteten Switch hin zu zwölf Ritzeln und damit in der Summe zu 24 Gängen an Renn- und Triathlonrädern vollzog. Für die meisten Endverbraucher war das eher theoretischer Natur, wirklich verfügbar war das Material lange Zeit nicht. Nach längerem Warten war es dann so weit, die ersten Räder wurden mit den neuen Schaltungen bestückt. Wie das vonstattenging, was dazu alles nötig war, beschreiben wir im Folgenden. Spoiler: Es wird zwar etwas nerdig, aber es lohnt sich, auf dem aktuellen Stand zu sein. Denn diese Basis betrifft alle mit ­Shimano spezifizierten ­Aero-Lenker-Räder der aktuellen Generationen.

Das wurde geändert

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder von triathlon+.
Mitgliedschaft für triathlon+ abschließen (€ 9,95 / Monat)
Already a member? Hier einloggen

40 Jahre Traumfabrik auf 132 Seiten!

Mitte Juli erscheint das große Sonderheft zum Jubiläum der deutschen Rennlegende. Wir liefern in der triathlon special jede Menge Hintergründe, Analysen, Porträts und Impressionen zu den Rennen der Profis und Agegrouper bei der Challenge Roth. Von 1984 bis 2024.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Marcus Baranski
Marcus Baranskihttps://www.derbaranski.de/blog
Marcus Baranski ist unser Zeitfahrer. Weil es dabei neben hartem Training vor allem auf Material und Sitzposition ankommt, beschäftigt er sich seit über 15 Jahren mit allen Stellschrauben, um dem Wind ein Schnippchen zu schlagen. Dass sich Detailverliebtheit hierbei auszahlt, zeigen seine Erfolge: 2019 wurde er in seiner Altersklasse Vizeweltmeister der UCI.

Verwandte Artikel

Hitze-Equipment: Be cool, run fast

Es gibt sie, die Hitzerennen. Um unter hohen Temperaturen zu performen, ist es wichtig, kühl zu bleiben. Nützlich können unterschiedliche Cooling-Strategien sowie spezielles Equipment sein. So behältst du kühlen Kopf. 

Umbau: Vom Rennrad zum Triathlonrad

Es muss nicht immer das hochgezüchtete Zeitfahrrad sein. Erst recht nicht, wenn du neu bist im Triathlon. Klar, es gibt einige "Hybridräder" am Markt. Aber du kannst auch mit ein paar Handgriffen dein Rad selbst zum TT umrüsten.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Nichts geht mehr: Was bei einem Hitzschlag zu tun ist

0
Unerbittliche Hitze, fehlender Schatten, Flüssigkeitsmangel – und schon zieht der Körper die Notbremse. Szenen von torkelnden oder am Streckenrand liegenden Triathleten sind durchaus präsent. Nicht selten ist ein Hitzschlag schuld. Das sind die Symptome und so reagierst du richtig.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar