Dienstag, 16. April 2024

38 Schweizerinnen, 20 Österreicherinnen und zwei Luxemburgerinnen starten beim Ironman Hawaii

Neben 147 Deutschen gehen auch 60 Athletinnen aus den deutschsprachigen Nachbarländern am Samstag bei der Ironman-Weltmeisterschaft der Frauen an den Start. Wir haben alle Namen, Altersklassen und Wohnorte.

Frank Wechsel | spomedis Fünfmal hat Daniela Ryf die Ironman-Weltmeisterschaften gewonnen. Mit einem sechsten Sieg könnte sie zu ihrer Eidgenossin Natascha Badmann aufschließen.

38 Schweizerinnen, 20 Österreicherinnen und zwei Luxemburgerinnen starten beim Ironman Hawaii im Rennen um die Weltmeistertitel der Frauen. Insgesamt gehen rund 2.100 Athletinnen am 14. Oktober ab 6:25 Uhr Ortszeit (18:25 Uhr mitteleuropäischer Zeit) ins Rennen über die legendären 3,86 Kilometer Schwimmen im Pazifische Ozean, die 180 Radkilometer an der Kona- und Kohala-Küste sowie den 42,195 Kilometer langen Marathon bis zum Natural Energy Lab und zurück. Das Rennen wird in zehn Startgruppen gestartet.

- Anzeige -

Die Startgruppen der Ironman-WM der Frauen 2023

14. Oktober 2023 | Kailua-Kona (Hawaii, USA)
UhrzeitStartgruppe
6:25 UhrProfessional Women
6:27 UhrAthletinnen mit Handicap
6:40 UhrW35–39
6:45 UhrW60–64, W65–69, W70–74, W75–79, W80–84
6:50 UhrW55–59
7:00 UhrW30–34
7:05 UhrW40–44
7:10 UhrW50–54
7:15 UhrW18–24, W25–29
7:20 UhrW45–49

Die Schweiz ist mit nur einer Profiathletin gemeldet, aber die könnte vielleicht – wieder einmal – die Schnellste sein: Schon fünf Weltmeistertitel hat Daniela Ryf auf der Ironman-Distanz errungen, vier davon in Kailua-Kona, einen bei den aus dem Jahr 2021 von Hawaii in den Mai 2022 nach St. George (Utah) Titelkämpfen. Neben Mitfavoritin Ryf sind 37 Agegrouperinnen gemeldet – von Fanny Belais (W18–24) bis Barbara Tettenborn (W65–69).

Die Schweizerinnen bei der Ironman-WM der Frauen 2023 auf Hawaii

14. Oktober 2023 | Kailua-Kona (Hawaii, USA)
VornameNachnameAgegroupWohnort
FannyBelaisW25–29Chavannes-Près-Renens
StéphanieBergerW40–44Epautheyres
AnnickBoehlerW30–34Augst
AndreaBruhinW45–49Risch
BeckyBruhwillerW50–54Oberaegeri
DominiqueChassotW55–59Effretikon
PatriciaCircelli-RauberW30–34Corminboeuf
SandraDaenzerW50–54Oberhofen
KathrinDoenniW55–59Alpnach Dorf
LiviaEgglerW25–29Berlin
CélineFontaniveW40–44Meilen
MylèneFreiW25–29Stein Sg
LoubnaFreihW55–59Verbier
UlrikeHacheW40–44Wernetshausen
MichelleHerzogW40–44Basel
AngelikaHüsserW65–69Zug
EdinaJungW50–54Zürich
Marie-CristineKaptanW30–34Kilchberg
LauraKesslerW30–34Elgg
MichelleKrebsW25–29Uster
PetraLeitmannW45–49Adliswil
ClaudiaLitscherW45–49Eschenz
BarbaraNaefW45–49Sursee
PatriciaNeukomW50–54Adliswil
AudePerrinW25–29Bernex
MelaniePirinoli GuyotW30–34
IsabelReckW45–49Hinteregg
GabrieleRoidlW50–54Erlinsbach
DanielaRyfPRO
ValérieSchmidtW40–44La Chaux-De-Fonds
SandraSchoeniW50–54Burgdorf
BettinaSteigerW50–54Maisprach
MjTarabeinW60–64Kildeer
BarbaraTettenbornW65–69Speicher
CécileTreierW45–49Berikon
LarissaVogtW30–34Zürich
SandraZauggW50–54Benglen
SonjaZiehliW55–59Lobsigen

Drittgrößte Nation aus dem deutschsprachigen Bereich sind die Österreicherinnen, die mit 20 Sportlerinnen vertreten sind. Profis sind darunter nicht vertreten. Auch hier ist mit Sanne Kaindl eine Athletin in der jüngsten Klasse W18–24 am Start, älteste Österreicherin ist Susanne Grammer in der Agegroup W60–64.

Die Österreicherinnen bei der Ironman-WM der Frauen 2023 auf Hawaii

14. Oktober 2023 | Kailua-Kona (Hawaii, USA)
VornameNachnameAgegroupWohnort
OliviaBolzer-StankoW45–49Wien
KarinBronauerW50–54Kufstein
MariaDorfnerW55–59Bad Dürrheim
ChristineGrammerW40–44Germering
SusanneGrammerW60–64Germering
Marie-TheresGurschlerW25–29Sölden
BarbaraHopfgartnerW35–39Oberwaltersdorf
BirgitIserW45–49Klosterneuburg
SanneKaindlW18–24Bad Häring
RebekkaKalengaW30–34Springfield
DorisKindlW50–54Perchtoldsdorf
BarbaraKonradW45–49Feldbach
LarissaKrajasichW50–54Trausdorf a.d. Wulka
GabrielePauerW55–59Kobersdorf
DagmarPfadenhauerW45–49Langenlois
RenatePflamitzerW50–54Bruckneudorf
AnnaPfoserW35–39St. Pölten
VerenaSchöttlW40–44Viktring
TanjaStarlW45–49Buchs
DagmarTrummer-WidderW40–44Mattersburg

Wie schon bei den Männern im September geht Luxemburg mit zwei Sportlerinnen ins WM-Rennen. Samantha Ecker und Daniele Flammang halten die Fahnen des Fürstentums in Kailua-Kona hoch.

Die Luxemburgerinnen bei der Ironman-WM der Frauen 2023 auf Hawaii

14. Oktober 2023 | Kailua-Kona (Hawaii, USA)
VornameNachnameAgegroup
SamanthaEckerW30–34
DanieleFlammangW50–54

Männer erst Ende Oktober 2024 wieder in Kailua-Kona

Die Männer haben ihre Weltmeister bereits am 10. September in Nizza ermittelt. Der Franzose Sam Laidlow siegte an der Côte d’Azur vor Patrick Lange. Für die nächsten drei Jahre ist ein jährlicher Wechsel der Geschlechter bei beiden Rennen geplant. Die nächste Ironman-WM der Frauen ist für den 22. September 2024 in Nizza terminiert, die Männer kehren am 26. Oktober 2024 nach Kailua-Kona zurück.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Frank Wechsel
Frank Wechsel
Frank Wechsel ist Herausgeber der Zeitschriften SWIM und triathlon. Schon während seines Medizinstudiums gründete er im Oktober 2000 zusammen mit Silke Insel den spomedis-Verlag. Frank Wechsel ist zehnfacher Langdistanz-Finisher im Triathlon – 1996 absolvierte er erfolgreich den Ironman auf Hawaii.

Verwandte Artikel

Paris oder Kona? Gustav Iden legt sich fest

Die Entscheidung ist gefallen. Da Gustav Iden nach einer langen Verletzungspause Fortschritte im Training macht, äußert sich sein Trainer Olav Aleksander Bu nun zu den Saisonzielen seines Schützlings.

30. Oktober 1993: Wolfgang Dittrich erster Deutscher auf dem Podium des Ironman Hawaii

Mark Allen und Paula Newby-Fraser gewinnen den Ironman Hawaii 1993 – dank der Einbürgerung der Damensiegerin der erste US-Doppelsieg seit acht Jahren. Und es gibt die erste deutsche Treppchenplatzierung.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar