Freitag, 9. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDie Triathletinnen des Jahres: Anne Haug, Lucy Charles-Barclay und Anabel Knoll

Die Triathletinnen des Jahres: Anne Haug, Lucy Charles-Barclay und Anabel Knoll

blank
spomedis

Triathletin des Jahres (national): Anne Haug

Mit dem deutlichen Sieg bei der Challenge Roth ging für Anne Haug ein Traum in Erfüllung. Mehr als eine halbe Stunde lang konnte die amtierende Ironman-Weltmeisterin nach ihrem Zieleinlauf jubeln, ehe auch die Zweitplatzierte den Zielbogen erreichte. Vor allem Haugs 2:43er Marathon sorgte bei den Triathlon-Fans und den Konkurrentinnen für Staunen. Die 38-Jährige triumphierte in dieser Saison außerdem bei der Challenge St. Pölten sowie beim Ironman 70.3 Lanzarote. In der Abstimmung für die Triathlon Awards landen Laura Philipp und Laura Lindemann auf den Plätzen zwei und drei.

  1. Platz: Anne Haug 42,9 %
  2. Platz: Laura Philipp 34,8 %
  3. Platz: Laura Lindemann 7,6 %
blank
Silke Insel / spomedis

Triathletin des Jahres (international): Lucy Charles-Barclay

Platz eins bei der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft – endlich hat es für Lucy Charles Barclay in einem großen Rennen zum Titel gereicht. In St. George dominierte die schnelle Britin mit Topzeiten in allen Disziplinen und bejubelte im Anschluss einen Triumph, den ihr wohl die gesamte Triathlonwelt gegönnt hat. Die Leserinnen und Leser von triathlon und tri-mag.de honorieren die starke Saison von Charles-Barclay, zu der zwei weitere Siege sowie mehrere Ausflüge auf die Kurzdistanz und ins Schwimmbecken gehören, mit dem Triathlon Award. Ebenfalls auf dem Podium: Olympiasiegerin Flora Duffy und Nicola Spirig, die dieses Jahr fünf Siege auf der Mitteldistanz feierte.

  1. Platz: Lucy Charles-Barclay (GBR) 53,9 %
  2. Platz: Flora Duffy (BER) 13,4 %
  3. Platz: Nicola Spirig (SUI) 12,6 %
blank
spomedis

Aufsteigerin des Jahres: Anabel Knoll

- Anzeige -

Mit knappem Vorsprung geht der Triathlon Award an Anabel Knoll. Es war schon eine kleine Überraschung, in welcher Manier sich die Kurzdistanzlerin beim DTU-Ausscheidungsrennen in Kienbaum für die Olympischen Spiele qualifizierte. Allen voran für die 25-Jährige selbst. “Ich brauche erst einmal Zeit, um das Ganze überhaupt zu realisieren”, erklärte sie nach dem Rennen, das ihr das Ticket für Tokio einbrachte. In Japan zeigte Knoll mit Platz 31 im Einzel und Platz sechs mit dem deutschen Team zwei solide Vorstellungen, die Lust auf mehr machen. Ebenso gespannt sein darf man auf die weitere Entwicklung von Anne Reischmann und Katharina Krüger.

  1. Platz: Anabel Knoll 42,8 %
  2. Platz: Anne Reischmann 41,3 %
  3. Platz: Katharina Krüger 15,9 %
Redaktion triathlon
Redaktion triathlonhttps://tri-mag.de
Die Redaktion der Zeitschrift triathlon und von tri-mag.de sitzt in Deutschlands Triathlonhauptstadt Hamburg im Stadtteil Altona. Das rund zehnköpfige Journalistenteam liebt und lebt den Austausch, die täglichen Diskussionen und den Triathlonsport sowieso. So sind beispielsweise die mittäglichen Lauftreffs legendär. Kaum ein Strava-Segment zwischen Alster und Elbe, bei dem sich nicht der eine oder andere spomedis-Mitarbeiter in den Top Ten findet ...
- Anzeige -

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Boris Stein nach seinem Karriereende: “Die Entwicklung im Mittel- und Langdistanztriathlon ist nicht besonders gut”

Im Interview spricht Boris Stein nach seinem letzten Profirennen über sein Karriereende, seine Versäumnisse als Athlet und seine Zukunft abseits des Sports.

Zwischen Kona und Côte d’Azur: Ironman Hawaii vs. Ironman France im direkten Vergleich

Was würde die Verlegung der Ironman-WM von Hawaii nach Nizza sportlich bedeuten? Wir haben die Strecken, Bedingungen und Anforderungen der beiden Rennen direkt miteinander verglichen.

Der Ticker vom Wochenende: Weltweite Raceaction auf der Mittel- und Langdistanz

Auch im Dezember ist noch einiges los auf den Rennstrecken der Triathlonwelt. Hier kommen einige Ergebnisse des Wochenendes im Überblick.

6. Dezember

Der Nikolaus bringt der Gewinnerin oder dem Gewinner des sechsten Rätsels einen ganz besonderen Stiefel von Reboots.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Spektakulärer Extremtriathlon: Ben Hoffman gewinnt Patagonman

Weiter weg geht es kaum: Beim Patagonman haben sich Liebhaber der Extreme einer besonderen Herausforderung gestellt.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,373FansGefällt mir
52,532FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge

Petition zur Rettung des Ironman Hawaii in seiner Ursprungsform soll Druck...

3
Mit einer Unterschriftenaktion auf der Plattform change.org möchte Antoine Abu-Samra die Ironman-Weltmeisterschaft für alle Athleten auf Hawaii sichern.

9. Dezember

8. Dezember

Das Ziel steht

Adventskalender Türchen 7

7. Dezember