Donnerstag, 18. April 2024

Challenge Wanaka: Els Visser und Kyle Smith siegen in Neuseeland

Nach dem zweiten Platz beim Tauranga Half hat sich Els Visser bei der Challenge Wanaka ihren ersten Saisonsieg erkämpft. Kyle Smith sprach unterdessen von einem „magischen Tag“.

Challenge Family

Auf der neuseeländischen Südinsel lieferte Kyle Smith beim Rennen der Challenge Wanaka über die Mitteldistanz (1,9 km Swim, 90 km Bike, 21,1 km Run) eine Demonstration seiner aktuellen Stärke. Niemand kam an dem Neuseeländer vorbei. Schon nach dem Schwimmen hatte der 26-Jährige an der Spitze gelegen und sich diese Position während des gesamten Rennens nicht mehr nehmen lassen. Auf dem abschließenden Trailrun mit zwei knackigen Anstiegen hatte Smiths Vorsprung zur Halbzeit bereits mehr als fünf Minuten auf seinen Verfolger Mike Phillips betragen. Nach 3:53:08 Stunden überquerte Smith schließlich die Ziellinie. Phillips (3:58:11 Stunden) und Jack Moody (4:00:21 Stunden) komplettierten das Podest. „Es war einer dieser magischen Tage, wie man sie in seiner Karriere nicht oft erlebt“, sagte Smith nach seinem Sieg. „Es war wahrscheinlich meine beste Leistung in den vergangenen drei Jahren – eine komplette Performance.“

- Anzeige -

Angriff auf dem Rad

Etwas anders sah es im Rennen der Frauen aus. Die spätere Siegerin Els Visser stieg nach der ersten Disziplin mit mehr als vier Minuten Rückstand auf die führende Rebecca Clarke (24:27 Minuten) aus dem Wasser. Doch auf dem Rad machte die Niederländerin Druck und fuhr immer weiter nach vorn. Nach 60 Kilometern setzte sie einen Angriff und übernahm die Führung. Mit einem komfortablen Vorsprung von mehr als zwei Minuten erreichte Visser schließlich die Wechselzone und nahm den Halbmarathon in Angriff. Ihren Vorsprung ließ sie sich dabei nicht mehr nehmen. Nach 4:34:46 Stunden siegte Visser vor der Neuseeländerin Clarke (4:43:29 Stunden) und Laura Sidall aus Großbritannien (4:44:22 Stunden). „Neuseeland ist ein unglaubliches Land und hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Daher ist der Sieg etwas ganz Besonderes“, sagte Visser. Für die Vorjahreszweite der Challenge Wanaka sei es ein emotionaler Sieg gewesen, den sie ihrer Freundin, der Triathletin Luisa Baptista (BRA), widmet.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Fehler gefunden? Bitte teile uns hier mit, was wir verbessern können!

Für öffentliche Kommentare und Diskussionen nutze gern die Funktion weiter unten.

- Anzeige -
Jule Radeck
Jule Radeck
Jule Radeck studierte Sportwissenschaften, bevor sie als Volontärin bei spomedis nach Hamburg zog. In ihrer Freizeit findet man sie oft im Schwimmbecken, manchmal auf dem Fahrrad und immer öfter beim Laufen, denn inzwischen startet sie in einem Liga-Team im Triathlon.

Verwandte Artikel

Singapur T100: Ashleigh Gentle gewinnt nach spektakulärer Aufholjagd

Fünfeinhalb Minuten Vorsprung auf der Laufstrecke haben Lucy Charles-Barclay nicht gereicht: Vier Kilometer vor dem Ziel zieht die Australierin Ashleigh Gentle an ihr vorbei und sichert sich den Sieg bei der T100 Triathlon World Tour in Singapur. Els Visser komplettiert das Podium, die Deutsche Anne Reischmann belegt einen hervorragenden sechsten Platz.

PTO-Athleten des Monats: Ehrung für India Lee und Kyle Smith

Gleich zwei Triathleten dürfen sich über die Auszeichnung "PTO Athlete of the Month" freuen. Die Athleten-Organisation vergab die Titel für die Monate Februar und März gemeinsam.

ePaper | Kiosk findenAbo

Aktuelle Beiträge

Jan Stratmann vor Saisoneinstieg: „Ich bin sehr, sehr fit!“

0
Der Drittplatzierte der Ironman-70.3-Weltmeisterschaft 2023 startet beim Ironman 70.3 Valencia in die neue Saison. Wie Stratmann mit seinem neuen Rad zurechtkommt, wie sein Fitnessstand ist und wie er das Geschehen auf der T100-Tour bewertet, verriet er tri-mag.de im Interview.

Mehr lesen und erleben mit triathlon+

Triathlon ist mehr als Schwimmen, Radfahren und Laufen. Mit der Mitgliedschaft bei triathlon+ erlebst du den schönsten Sport der Welt so umfangreich wie nie zuvor. Wir haben drei attraktive Modelle für dich: Mit dem Monatsabo hast du die volle Flexibilität. Mit dem Halbjahresabo kannst du unseren Service umfangreich testen und mit dem Jahresabo sparst du bares Geld.

Monatsabo

9,95 -
Jetzt mitmachen bei triathlon+
  • volle Flexibilität
  • € 9,95 pro Monat
  • monatlich kündbar
Empfehlung!

Jahresabo

89,95 -
Größte Ersparnis bei triathlon+
  • Mindestlaufzeit 12 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 1 Jahr monatlich kündbar

Halbjahresabo

39,95 -
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis
  • Mindestlaufzeit 6 Monate
  • danach monatlich € 9,95
  • nach 6 Mo. monatlich kündbar