Freitag, 2. Dezember 2022
€ 0,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SzeneDas Radfahren der Profifrauen beim Ironman Hawaii in Bildern

Das Radfahren der Profifrauen beim Ironman Hawaii in Bildern

blank
Frank Wechsel / spomedis “Over the rainbow” ist so etwas wie die zweite Nationalhymne von Hawaii, “no rain, no rainbow” ein einheimisches Sprichwort. Die Triathletinnen blieben unter dem Bogen.

Die zweite Disziplin begann beim Ironman Hawaii 2022 für die Profifrauen so, wie man es bereits von vergangenen Austragungen kennt: mit Lucy Charles-Barclay an der Spitze. In diesem Jahr war sie dort allerdings nicht ganz allein unterwegs, sondern mit Fenella Langridge in Begleitung von einer ebenfalls starken Schwimmerin. Die beiden Britinnen konnten ihre Verfolgerinnen lange Zeit auf Distanz halten.

Hinter den beiden formierte sich gleich nach dem Schwimmen eine illustre Gruppe aus starken Athletinnen, inklusive Topfavoritinnen, die die Verfolgung aufnahmen und ihren Rückstand immer weiter schmelzen ließen. Mit dabei waren Daniela Ryf, Laura Philipp, Anne Haug und Daniela Bleymehl.

Zeitstrafen für mehrere Athletinnen

blank
Laura Philipp kassiert bereits im ersten Drittel der Radstrecke eine fünfminütige Zeitstrafe …
blank
… für die an Position drei liegende Lisa Nordén ist es kurz nach dem Wendepunkt in Hawi so weit.

Attacke von Ryf

- Anzeige -

Gut 70 Kilometer vor der zweiten Wechselzone verabschiedete sich Daniela Ryf schließlich von Daniela Bleymehl und Anne Haug und konnte sich durch eine Attacke zügig absetzen. Eine Athletin nach der anderen konnte sie einsammeln – unter anderem auch die spätere Siegerin Chelsea Sodaro. Acht Kilometer vor der T2 übernahm Ryf schließlich die Führung.

Fotos: Frank Wechsel

Anna Bruder
Anna Bruder
Anna Bruder wurde bei triathlon zur Redakteurin ausgebildet. Die Frankfurterin zog nach dem Studium der Sportwissenschaft für das Volontariat nach Hamburg und fühlt sich dort sehr wohl. Sie ist begeisterte Läuferin, wird aber in Zukunft auch bei dem einen oder anderen Triathlon an der Startlinie stehen.
- Anzeige -

3 Kommentare

  1. Super Fotos. Bei uns Age-Groupern war das Fahrrad zwar grossen Teils fair, also wie in St.George bin ich fast die ganze Strecke alleine gefahren, aber es gab zu wenige aid stations und fast gar keine Marshals, ein paar Jungs sind zu dritt mit 2 Meter Abstand an mir vorbei geblitzt, und auch viele Mädels einfach wenige Meter Abstand und Kilometer weit keine Schiedsrichter. Ein deutscher in der 24-29 Gruppe auch erst an mit vorbei dicht hinter jemanden und dann kurz vor Schluss als ich ihn einhalten klebt er sich direkt hinter mich um dann 30. In seiner Altersklasse zu werden. Warum macht man so was so gezielt ? Sehr nervend und habe das diesem Jonas auch klar gemacht.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib hier deinen Kommentar ein (und bitte sei dabei fair anderen gegenüber)!
Bitte gib deinen Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Aktuell sehr beliebt

Findet die Ironman-Weltmeisterschaft der Männer 2023 in Nizza statt?

60
Die Ironman-Weltmeisterschaft 2023 könnte erstmals an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Das berichten verschiedene Medien am Dienstagabend mit Bezug auf nicht genannte, aber den Autoren angeblich bekannte Quellen. Die Informationen decken sich in größten Teilen mit unserem Wissensstand.

Ironman bestätigt: Nur Frauen in Kona 2023 – Männerrennen soll im Januar verkündet werden

54
Der nächste Ironman Hawaii am 14. Oktober 2023 wird als reines Frauenrennen ausgetragen. Das bestätigte nun auch der Veranstalter selbst in einer Pressemitteilung. Wo die Männer ihre Weltmeister finden sollen, lässt Ironman offen.

Frodeno-Frust wegen Teilung der Ironman-WM: “Ich finde es schade, dass man mit der Tradition bricht”

39
Nachdem die Gerüchteküche über eine mögliche Teilung der Ironman-WM anfing zu brodeln, hielt sich Jan Frodeno zunächst bedeckt. Nun äußert er sich doch, was die jüngsten Entwicklungen für ihn bedeuten.

Eruption auf Big Island: Mauna Loa bricht erstmals seit 1984 aus

1
Seit Mitte September hat es sich angedeutet, in der Nacht zum Montag (Ortszeit) ist es passiert: Der Mauna Loa, der größte Vulkan der Welt, bricht seit wenigen Stunden wieder aus. Eine Eruption könnte auch Auswirkungen auf die Ironman-Planungen haben.

Verschiedene Locations für Frauen und Männer: Die Stimmen der Profis zur Ironman-WM

17
Die Ironman-Weltmeisterschaft wird im nächsten Jahr an zwei verschiedenen Orten stattfinden. Wir haben einige Profis nach ihrer Meinung gefragt.

Zwift: Alles, was du wissen musst!

3
Der dritte Teil des Zwift-Guides erklärt dir, wie du dein Rennen am besten gestaltest, um Energie zu sparen und wie du Freunde auf ein Meetup einlädst.

ePaper | Kiosk findenAbo

58,388FansGefällt mir
52,522FollowerFolgen
23,900AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Beiträge